Hisense präsentiert neue Smart-TVs für das Homeoffice

79
1705
Hisense TV als Monitor auf Schreibtisch
Foto: Hisense

Hisense präsentiert mit der neuen A5KQ-Serie zwei neue Full-HD-Smart-TVs für den Einsatz im Homeoffice.

Die zwei neuen Modelle der A5KQ-Serie sind in 32 und 40 Zoll verfügbar. Laut Hisense sollen die Geräte multifunktional und platzsparend einsetzbar sein. Zur Ausstattung gehören dabei Full HD-Auflösung und Quantum Dot Technologie. Mit letzterer verspricht Hisense in seiner Produktankündigung präzise Kontraste und höchste Farbbrillanz.

Neben dem Einsatz als Smart TV sollen sich die Geräte besonders auch als Monitore im Homeoffice eignen. Hisense verweist in diesem Zusammenhang auf die beiden Standfüße. Diese sollen nämlich so konzipiert worden sein, dass man sie in verschiedenen Positionen am Fernseher anbringen kann. Auf diese Weise sei eine Neigung des Bildschirms von bis zu acht Grad für entspanntes Arbeiten möglich, erklärt der Anbieter.

Hisense Smart TV mit Game Mode

Wie der Hersteller verspricht, sollen auch Gaming-Fans bei der A5KQ auf ihre Kosten kommen. Ein eigener Game Mode soll die Latenzzeit automatisch so einstellen können, dass schnelle Bewegungen reibungslos und verzögerungsfrei dargestellt werden. DTS Virtual X sollen derweil für 3D-Surround-Sound und 16 Watt Klangvolumen sorgen, kann man der Ankündigung entnehmen. Mit der Benutzeroberfläche VIDAA U6 soll man dazu einfach favorisierte Anwendungen individuell anordnen und schnell aufrufen können.

Ab sofort kann man die Geräte der A5KQ Serie im Handel erwerben. Als unverbindliche Preisempfehlung nennt Hisense 399 Euro für die 32-Zoll-Variante. Die größere 40-Zoll-Version soll derweil 499 Euro kosten. Weitere Informationen zur Serie findet man hier.

Quelle: Hisense

79 Kommentare im Forum

  1. 500,- für einen 40er v. Hisense ist auch sportlich!! Der hat USB C, finde ich eigentlich nicht gut, aber nur wegen der instabilen Bauweise einer solchen Buchse. Gerade wen ein TV öfter mal bewegt wird oder sonst wie Zug am Kabel entsteht. Bei meinem Seat auch, ich finde es sehr wackelig.
  2. USV-C ist aber alles andere als Wackelig und zug am Kabel kann man mit entsprechenden Zugentlastungen verhindern. (Da reicht schon eine kurze Verlängerung die man auf der Rückwand des Gerätes in einer Schleife mit einem Kabelbinder (in die Lüftungslöcher) oder Klebestreifen befestigt.
Alle Kommentare 79 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum