HR nach Fußball-Kritik: Größeren Fokus auf andere Sportarten

3
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Fußball ist hierzulande zwar der beliebteste Sport, allerdings in Sachen TV-Rechte auch der teuerste. In der Diskussion um die hohen Kosten hat der HR nun betont, dass man auch den anderen Sportarten eine bessere Bühne bieten wolle.

Die ARD reagiert nach Angaben des Intendanten des Hessischen Rundfunks, Manfred Krupp, auf die hohen Preise für Sport-Übertragungsrechte. „Wir versuchen, andere Sportarten, die noch nicht im Markt aufgeteilt sind, stärker zu positionieren. Das ist beim Biathlon gelungen“, sagte Krupp der „Frankfurter Rundschau“ (Freitag).

Als weitere Beispiele nannte er die Leichtathletik und Schwimmen. Es gebe gemeinsame Überlegungen mit den Verbänden, die deutschen Meisterschaften für beide Sportarten auf einen Tag zu legen. „Dann bekommt das einen Ereignis-Charakter.“
 
Bei den Preisen für Übertragungsrechte populärer Sportarten gibt es für den hr-Intendanten Grenzen. „Wir wissen, wir werden weniger Sport im Programm haben. Wir werden für weniger Rechte mehr Geld bezahlen.“ Krupp ist seit März Intendant des Senders. [dpa/fs]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Lachhaft. Sorry aber in diesem Land ist der Fokus dermaßen auf dem Fußball gerichtet das es wirklich schmerzt. Wenn ich sehe das das ZDF ein Freundschaftsspiel zwischen irgendwelchen reichen Fußballclubs überträgt dann kommt es mir echt hoch. Dafür Gebührengelder einzusetzen ist einfach unverschämt. Genauso wenn irgendwelche regionalen Pokalfinals den ganzen Tag in den regionalen ÖR Sendern gezeigt werden. Ohne Worte, wie stumpf sind die Sender und auch die Leute die sich solch eine Grütze anschauen? Warum kommen die ÖR Regionalprogramme nicht dahin mit z.B. Sportdeutschland.tv - Internetsender des DOSB - eine Sportplattform außerhalb des Fußballs als Fernsehsender aufzubauen und als Gegenpart zum Fußballsender Sport 1 zu bilden? Wenn jetzt bei Olympia wieder weniger Medaillen für Deutschland geholt werden startet das große Wehklagen. Das dieses sicherlich auch durch die komplette Fokussierung auf Fußball gefördert wird sieht man nicht ................. oder will es nicht sehen. Als gutes Gegenbeispiel kann man aus Italien die RAI nehmen. Sie hat einen Extra Sportkanal geschaffen auf dem dann andere Sportarten zu sehen sind - z.B. Volleyball - und kein Fußball. Aber wahrscheinlich ist das für uns hier in Deutschland zu innovativ ...............................................
  2. Beim Wintersport ist es noch viel schlimmer. Da wird täglich 12 Stunden jeder noch so komplett uninteressante Rodel- und Biathlonweltcup aus Oberhinterdupfingen übertragen, teilweise zur besten Sendezeit. Ich erinnere mich da an eine Biathlonveranstaltung in Nordamerika, bei der die halbe Weltelite gar nicht erst antrat und im Hintergrund nur deutsche Werbebanner zu sehen waren. Resultat: 6 Millionen Zuschauer. Ohne Worte...
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum