Hybride Welt im Fokus von Branchentreffen TV Komm 2012

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Zum bereits fünften Mal öffnet die Karlsruher Messe ihre Tore für den jährlich stattfindenden Medienkongress TV Komm. Unter dem diesjährigen Leitthema „Smart Interaction“ können sich die Besucher auf über 25 Referenten und 15 Workshops freuen.

Auf nur einem einzigen Gerät fernsehen und gleichzeitig im Internet surfen – so soll es laut einer Prognose des Marktforschers Goldmedia bis 2016 in der Hälfte aller Haushalte aussehen. Die Zukunft liegt demnach immer mehr bei hybriden Geräten und Plattformen, die ein schnelleres Interagieren mit dem Nutzer ermöglichen. Diesem Thema widmet sich auch der Bewegtbildkongress TV Komm., der am 28. Febuar 2012 in Karlsruhe stattfindet. Das teilte der Veranstalter am Dienstagmittag mit.
 
Neben einer hochkarätig besetzten Gipfeldebatte um die Zukunft der Branche erwartet die Fachbesucher im „Digitalen Wohnzimmer“ auch eine Präsentation der neuesten Produkte von Geräteherstellern und Produktbetreibern. Zudem wartet die TV Komm. mit 15 Best Practice-Workshops auf, in denen Vertreter von öffentlich-rechtlichen und privaten Radio- und TV-Sendern, Verlagen und Plattformbetreibern die neuen Hybrid-Trends und ihre Konzepte vorstellen.

In den einzelnen Workshops werden dann unter anderem soziale Communities als Programmdirektoren, Content Tuning für Endgeräte, neue Werbeformen für konvergente Nutzung, neue Erlösquellen für reichweitenstarke Homepages oder auch innovative Plattformen für hybriden Content thematisiert.  Als Experten werden unter anderem Mitarbeiter von ZDFneo, Eurosport oder auch vom Schweizer Privatsender Joiz vor Ort sein. Zudem stellen Plattformen wie Swisscom Broadcast, NDS oder Eutelsat ihre neuen Services vor.
 
Für die diesjährige Keynote konnte Heiko Genzlinger, seit letztem November in der Chefetage von Yahoo! Deutschland, gewonnen werden. Aus der Sicht des Managers eines führenden Internet-Konzerns wird Genzlinger in seiner Keynote über die Zukunft der Branche spekulieren. So wolle der Konzern künftig besonderen Wert auf exklusiven Content wie Zusammenschnitte von Fußball-Highlights legen. In diesem Zusammenhang kündigte Yahoo! Deutschland bereits an, um die Internet-Übertragungsrechte der Bundeliga mitbieten zu wollen (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).
 
„Ende Februar 2012 wird in Karlsruhe in persönlicher Atmosphäre ein umfassender Überblick über die Trends des Jahres gegeben. Ein Konzept, das ankommt, nicht umsonst hat sich die TV Komm. mittlerweile zur festen Größe im Branchen-Kalender entwickelt“, umriss Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, die Vorzüge der Veranstaltung aus ihrer Sicht. Die TV Komm. habe sich einen Platz unter den wichtigen Terminen der Medienwelt erarbeitet. Das zeige vor allem auch ein Blick auf prominente Partner wie Media Broadcast, BBC, Servus TV, Discovery Networks, Sky oder Eutelsat Kabelkiosk. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum