KEK genehmigt Drittsendezeiten bei Sat.1

1
53
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit der Zustimmung der KEK zu den von der LMK vorgeschlagenen Anbietern ist die Vergabe von Drittsendezeiten bei Sat.1 endgültig gesichert. Der Privatsender muss damit drei Anbietern Sendezeit einräumen.

Fast ein Jahr nach der Neuausschreibung der Drittsendezeiten bei Sat.1 durch die Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) sind die Programmflächen endgültig vergeben. Wie die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) am Mittwoch bekannt gab, gibt es keine Bedenken hinsichtlich des Starts der durch die LMK und Sat.1 ausgewählten Anbieter.

Ende September 2016 hatte die LMK die von Sat.1 ungeliebten Drittsendezeiten an DCTP/Spiegel TV, die sich dienstags von 21.10 Uhr bis 0.15 Uhr mit der „Spiegel TV Reportage“ und der „Focus TV Reportage“ abwechseln werden, die Good Times Fernsehproduktions GmbH mit den „Tischgesprächen“ am Dienstag ab 0.15 Uhr sowie die Tellvision Film- und Fernsehproduktion e.K., die sonntags ab 19 Uhr die Sendung „Inside“ ausstrahlen wird, vergeben. Das Interesse an den Sendeplätzen war groß, über 60 Bewerbungen waren bei der LMK eingegangen.
 
Die getroffenen Vereinbarungen zwischen Sat.1 und den Anbietern seien nicht zu beanstanden, teilte die KEK weiter mit. Bei der Frage der Finanzierung will sich die Kommission darauf beschränken, „die Plausibilität der Beurteilung durch die Landesmedienanstalt zu überprüfen. Die KEK hat sich mit der diesbezüglichen Einschätzung der LMK eingehend auseinandergesetzt und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass diese nicht offensichtlich unangemessen ist.“
 
Sat.1 wollte ursprünglich keine Drittsendezeiten mehr vergeben, eine Gerichtsentscheidung ermöglichte dem Privatsender, die unabhängigen Programmflächen zu streichen. Mit der Neuauschreibung durch die LMK im Januar 2016 musste Sat.1 die Ausstrahlung erneut hinnehmen. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Es wundert mich das Sat1 noch gezwungen ist solche Sachen auszustrahlen. Ich dachte die wären längst unter 10% gerutscht.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum