Loewe AG konnte Ertragslage nochmals deutlich verbessern

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Kronach – Die mit der Ad-hoc-Mitteilung vom 20. Oktober veröffentlichten vorläufigen Eckdaten für die ersten drei Quartale 2008 haben sich bestätigt.

Der Loewe Konzern konnte eigenen Angaben zufolge das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in den ersten neun Monaten 2008 um 58 Prozent auf 20,5 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Der Umsatz ist im Berichtszeitraum um sechs Prozent auf 259,0 Millionen Euro gestiegen.

Die am 20. Oktober veröffentlichten Eckdaten hätten sich demnach bestätigt.
 
Aber auch Loewe wird in den kommenden Quartalen die Auswirkungen der
Finanzmarktkrise auf die konjunkturelle Entwicklung in Europa, einhergehend mit einer möglichen Kaufzurückhaltung der Konsumenten genau beobachten müssen, so das Unternehmen.
 
„Trotz der aktuell etwas gedämpften wirtschaftlichen Fundamentaldaten in Teilen der Eurozone erwarten wir, dass sich der europäische Heimkino-TV-Markt wegen des hohen Ersatzbedarfs, technologischen Innovationen sowie des gestiegenen Markenbewusstseins der Konsumenten auch im laufenden Geschäftsjahr 2008 weiter positiv entwickeln wird“, so der Vorstandsvorsitzende der Loewe AG, Frieder C. Löhrer. [mw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum