Media Broadcast und WDR schließen umfassenden Vertrag

0
410
Anzeige

Der WDR hat mit Media Broadcast einen neuen Vertrag zur Wartung und Instandhaltung seiner terrestrischen Sendeanlagen in NRW abgeschlossen. Bis 2022 läuft der Vertrag.

Nachdem Media Broadcast erst kürzlich einen Vertrag mit dem NDR abgeschlossen hat, folgt jetzt auch der Westdeutsche Rundfunk. Denn der WDR hat mit Media Broadcast einen umfassenden Vertrag zur Erbringung von Serviceleistungen vereinbart. Dabei wurde die Instandhaltung seiner terrestrischen Sendeanlagen und weiterer technischen Einrichtungen an insgesamt 43 DAB Plus, DVB-T2 HD und UKW-Standorten in ganz Nordrhein-Westfalen vereinbart. Der Vertrag laufe nun zunächst bis September 2022, mit einer Option auf eine Verlängerung um zwei Jahre.

Vertragsleistungen

Genauer gesagt umfasse die Vereinbarung Leistungen in Form von Wartungen, Inspektionen, Instandhaltung und Entstörungen der Sendeanlagen. Diese sollen dann im Rahmen der 24/7-Vereinbarung von Servicetechnikern erbracht werden. Zudem seien allgemeine jährlich durchzuführende Wartungen Teil der Vereinbarung.

Media Broadcast verfügt über ein bundesweites Service-Netz mit mehr als 300 Technikern. Diese kümmern sich rund um die Uhr um die Instandhaltung und Entstörung von Leitungs- und Funknetzen.

Bereits Mitte 2019 startete die Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Rundfunk in einem gemeinsamen Pilot-Projekt. Dabei ging es um die Betreuung des Senderstandortes Langenberg, an dem auch die Betriebszentrale des WDR untergebracht ist.

WDR und NDR

„In den vergangenen Monaten haben wir sowohl mit dem WDR als auch mit dem NDR Vereinbarungen zur Erbringung von Serviceleistungen für deren Sendernetze vereinbart. Für das damit zum Ausdruck gebrachte Vertrauen bedanken wir uns und freuen uns auf die Fortsetzung unserer partnerschaftlichen Zusammenarbeit auch in den kommenden Jahren“, so Arnold Stender, Vorsitzender der Geschäftsführung von Media Broadcast.

Und auch Dr. Oliver Werner, Leiter Hauptabteilung Programmverbreitung und Netze WDR, sieht den Vertrag als positiven nächsten Schritt: „Damit haben wir unseren Sendernetzbetrieb noch wirtschaftlicher gestaltet und auf die Zukunft ausgerichtet.“

Bildquelle:

  • df-media-broadcast-logo: Media Broadcast

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum