Nach Kabel-Aus: Motorvision TV startet jetzt mobil

5
102
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Für Motorsport-Fans mit Kabelempfang bleibt der Bildschirm bis Jahresende schwarz. Denn Motorvision TV wird seit dem Transponderwechsel im Kabel nicht mehr ausgestrahlt. Nun startet der Sender sein deutsches Programm auch über OTT.

Im Kabelfernsehen müssen Motorsportfreunde seit einiger Zeit auf das Programm von Motorvision TV verzichten. Der Sender, der exklusiv über Sky ausgestrahlt wird, musste nach dem Start von Sky Cinema Family HD seinen Transponder wechseln und bekam dadurch Probleme mit der Einspeisung ins Kabelnetz. Nachdem zunächst nur kleinere Betreiber wie Primacom oder Netcologne den Motorsport-Sender aus dem Programm nahmen, ist Motorvision TV nun auch bei Vodafone und Unitymedia nicht mehr zu sehen. Um die kommenden Rennen aber auch den Kabelzuschauern anbieten zu können und die Reichweite allgemein zu erhöhen, startet ab Freitag auch das deutsche Programm über OTT.

Bereits im August war die englischsprachige Version von Motorvision TV über die Plattform Mobile2Morrow gestartet, die jetzt auch den deutschen Ableger übertragen wird. Dabei steht das komplette lineare Programm zum Abruf bereit und wird auf diversen Verbreitungswegen, darunter Tablets, Browser und Smart-TV-Boxen sowie Amazons Fire TV und Fire TV Stick, gesehen werden können. Einen kostenlosen Stream wird es jedoch nicht geben, da Motorvision TV noch im Vertrag mit Sky steckt. Jedoch soll die eigentliche monatliche Gebühr für M2M von 5,99 Euro erlassen werden und die Streams für Kunden, die sich bis 31. Dezember für ein Abo entscheiden, im ersten Monat für 0,99 Euro zur Verfügung stehen.
 
Damit kommen Motorsportfans noch in den Genuss der letzten vier Rennen des Jahres, den Anfang macht am Sonntag das NASCAR-Rennen in Martinsville. Allerdings stehen diese vorerst nur in SD zur Verfügung. Für das kommende Jahr besteht dann auch wieder Hoffnung für Kabelzuschauer, denn 2017 wird die Exklusivität des Sky-Vertrages aufgeweicht, so dass Motorvision TV selbst in Verhandlungen mit den Kabelnetzbetreibern treten kann. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Mobil2Morrow ist ja eine tolle Alternative: Wenn man auf der Homepage unter "Jetzt abonnieren" das Basis-Paket in den Warenkorb legt, kostet es 5,99 Euro mit 0 Sendern, dieser Betrag schnellt beim Ankreuzen von Motorvision mal eben auf 12,98 Euro.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum