Wegen neuem ARD-Vorsitz: Sprecher-Wechsel für ARD und SWR

1
466
Volker Schwenck, Stefanie Germann, Stefanie Zenke
©SWR
Anzeige

Der Südwestrundfunk (SWR) stellt sein Kommunikationsteam für den anstehenden ARD-Vorsitz vor: insgesamt drei neue Sprecher

Anzeige

Ab Januar 2023 werden Stefanie Germann und Volker Schwenck für die ARD sprechen. Die neue SWR-Unternehmenssprecherin für die kommenden zwei Jahre ist Stefanie Zenke. Sie übernimmt die Position von Hannah Basten, die künftig die ARD-Kommunikation leiten wird.

Informationen zu den neuen Sprechern bei ARD und SWR

Volker Schwenck ist langjähriger Fernsehreporter für die ARD, etwa für die Tagesschau und die Tagesthemen. Er war als Studioleiter in Genf und Kairo und zuletzt als Korrespondent im Hauptstadtstudio Berlin tätig.

Stefanie Germann hat zuletzt als Planerin, sendungsverantwortliche Redakteurin und Moderatorin für die Fernsehnachrichten „SWR Aktuell“ gearbeitet. Davor moderierte sie das landespolitische Magazin „Zur Sache Baden-Württemberg“. Für die ARD berichtete sie als Hörfunkreporterin, u. a. aus Washington DC.

Stefanie Zenke war bislang im SWR im Bereich Presse und Public Affairs für den Online-Auftritt, Social Media und die interne Kommunikation zuständig. Zuvor leitete sie das Ressort „Multimediale Reportage“ für die Gemeinschaftsredaktion der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten.

Quelle: SWR

Bildquelle:

  • SWR Vorsitz: SWR
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum