Pay-TV-Markt: Einnahmen sinken weltweit

4
6835
Bild: © Piotr Adamowicz - Fotolia.com
Bild: © Piotr Adamowicz - Fotolia.com
Anzeige

Die weltweite Erlöse von Pay-TV-Angeboten sind gesunken. Das geht aus einem Report von Digital TV Research hervor.

Aus dieser Studie geht hervor, dass die Erlöse 2016 mit weltweit 202 Milliarden Dollar ihren Höchstwert erreicht hatten. Bis 2025 soll dieser Betrag auf 152 Milliarden fallen. 2018 und 2019 fielen die Erlöse um 9 Milliarden Dollar. Und das, obwohl laut der Studie zugleich die Anzahl an Pay-TV-Abonnenten zwischen 2010 und 2025 steigen soll. Für die Zeit zwischen 2019 und 2025 sagt Digital TV Research 34 Millionen zusätzliche Pay-TV-Abonnenten voraus. Genügend Zuspruch und Potential scheint also immer noch vorhanden. Damit würde sich die weltweite Gesamtzahl auf 1,06 Milliarden belaufen.

Digital TV Research prognostiziert weiter, dass die fünf größten Länder bis 2025 knapp über die Hälfte der weltweiten Pay-TV-Einnahmen ausmachen. Die USA soll bis zu diesem Jahr etwa 23 Milliarden Dollar verlieren, Großbritannien und Kanada jeweils eine Milliarde. Indien hingegen soll um 0,8 Milliarden zulegen. Laut der Studie sollen Indien und China bis 2025 die Hälfte der weltweiten Pay-TV-Abonnenten versorgen.

Die ganze Studie gibt es auf der Website von Digital TV Research.

Bildquelle:

  • Inhalte_Streaming_Artikelbild: © Piotr Adamowicz - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. Sehe ich auch so und zusätzlich die immer stärkere Zerstückelung mitsamt properitärer Technik jedes Anbieters. Beispiel Sky das die aktuell wohl versuchen die CI+ Module komplett vom Markt zu nehmen um ihre Kuh- Receiver unters Volk zu bringen. Ich hab mich letztes Jahr bewusst für ein teureres Abomodell entschieden, damit ich beim Modul bleiben kann. Sollte Sky allerdings wirklich darauf bestehen das ich den Q Receiver nehmen muss, dann bin ich erstmalig seid Start von Premiere ein Ex Kunde. Zum Glück hab ich ab November die monatlichen Kündigungsfrist. Sky hatte mir bereits im Herbst 2019 das jetzige offizielle Abomodell angeboten. Mit Netflix und Prime sind wir auch so gut versorgt und haben noch genug Content den wir uns vorgemerkt haben.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum