ProSieben zeigt nach Ewigkeiten wieder zwei eigenproduzierte Serien

0
755
© ProSieben
© ProSieben

Zum ersten Mal nach mehr als elf Jahren zeigt ProSieben wieder eigenproduzierte Serien in der Prime Time. Klaas Helfer-Umlauf und Katrin Bauerfeind gehen mit den zwei Comedy-Serien „Check Check“ und „Frau Jordan stellt gleich“ an den Start.

Kein Aprilscherz: Nach über elf Jahren werden am 1. April nun zwei neue eigenproduzierte Serien zur besten Sendezeit gezeigt. Zuletzt zeigte ProSieben 2008 mit „Unschuldig“ eine eigenproduzierte Serie.

Das Thema Gleichstellung spielt, wie der Name vermuten lässt, eine große Rolle bei der Serie „Frau Jordan stellt gleich“. Katrin Bauerfeind setzt sich als charmante und gleichzeitig zynische Titelheldin Eva Jordan dafür ein, dass jede Randgruppe zu ihrem Recht kommt.

Ab 21.15 Uhr gerät Klaas Heufer-Umlauf in „Check Check“ in amüsante Gewissenskonflikte: Als Jan Rothe durchlebt er eine bittersüße Mischung aus dem Traum von der großen Karriere in der Großstadt und der emotionalen Verbundenheit zur provinziellen Heimat.

Beide Serien sind gemeinsame Produktionen von ProSieben und Joyn. Ab dem 1. April werden die zehnteiligen Serien jeweils in Doppelfolgen gezeigt: 20.15 Uhr „Frau Jordan stellt gleich“ und 21.15 Uhr „Check Check“.

Bildquelle:

  • Late-Night-Berlin-Klaas-Heufer-Umlauf: © ProSieben

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert