ProSiebenSat.1: Deutscher TV-Werbemarkt bleibt 2012 stabil

0
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach Einschätzung von ProSiebenSat.1 wird der deutsche Fernsehwerbemarkt im kommenden Jahr trotz leichter Stagnation vergleichsmäßig stabil bleiben. Den Grund dafür sieht Finanzvorstand Axel Salzmann im erwarteten Wirtschaftsabschwung.

Anzeige

Wie die Presseagentur Reuters am Sonntag berichtete, sieht die Senderkette in den Gesprächen mit Werbekunden und Agenturen weder ein deutliches Krisenszenario noch einen Boom, sagte Finanzvorstand Axel Salzmann der „Börsen-Zeitung“ (Samstagausgabe). „In Deutschland gehen wir davon aus, uns mit dem TV-Werbemarkt zu entwickeln, den wir stabil erwarten“.
 
Damit rechnet Salzmann mit einer andere Entwicklung als eine Studie von Interpublic-Tochter Magna Global. Laut dieser soll der Werbemarkt in Deutschland im kommenden Jahr um 1,5 Prozent wachsen (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).

In Skandinavien wird ProSiebenSat.1 Salzmann zufolge sein Wachstum voraussichtlich fortsetzen. Offen sei die Entwicklung in Ungarn und Rumänien. In Deutschland teilt sich ProSiebenSat.1 den Löwenanteil am vier Milliarden Euro schweren TV-Werbemarkt mit dem Rivalen RTL. Werbeeinnahmen machen bei der Münchner Senderkette rund 70 Prozent der Erlöse aus.
 
Der Finanzvorstand bekräftigte die Geschäftsziele für das laufende Jahr und den Zeitraum bis 2015. ProSiebenSat.1 erwarte 2011 ein zufriedenstellendes viertes Quartal und im Gesamtjahr einen bereinigten Betriebsgewinn aus dem fortgeführten Geschäft über dem Rekordwert des Vorjahres von 791 Millionen Euro. Bis 2015 werde der Konzern verglichen mit dem Jahr 2010 Erlöse von über 750 Millionen Euro hinzugewinnen. [su]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum