ProSiebenSat.1: Tschechischer Investor reduziert Anteile

3
375
© ProSiebenSat.1
© ProSiebenSat.1
Anzeige

Der tschechische Investor und Milliardär Daniel Kretinsky reduziert seine Aktienanteile am Medienkonzern ProSiebenSat.1.

Die Gesamtstimmrechtsanteile, die er mit weiteren Investoren über Firmen hält, gehen von 7,97 Prozent auf 4,83 Prozent zurück, wie die TV-Mediengruppe in Unterföhring bei München am Donnerstag mitteilte.

Die Beteiligung von Czech Media Invest von Kretinsky war im Januar zunächst an die Firma Vesa Equity Investment übertragen worden, die nun die Anteile reduzierte, wie Vesa-Investment-Director Branislav Miskovic im Namen der Unternehmen mitteilte. Er wurde mit den Worten zitiert: „Unserer Ansicht nach wurde der Aktienkurs von ProSiebenSat.1 in letzter Zeit stark durch das Wachstumspotenzial der Investments in digitale Services und E-Commerce getrieben.“

Vesa sei zugleich offen, Anteile wieder zu erhöhen, sobald sich der Wert der digitalen Beteiligungen herauskristallisiere.

Bildquelle:

  • ProSiebenSat1-Gebaeude: © ProSiebenSat.1

3 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum