ProSiebenSat.1 und RTL scheitern vor Gericht gegen Adblock

0
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit Adblock Plus darf auch weiterhin Werbung blockiert werden. Das entschied das Landgericht München und wies somit die Klagen von ProSiebenSat.1 und RTL ab.

Wer täglich im Internet surft, kennt das Problem: Fast auf jeder Seite werden die Nutzer mit Werbung regelrecht überfrachtet. Eyeo hat mit seinem Programm Adblock Plus ein Werkzeug gegen den Werbeüberfluss geschaffen, das den großen Unternehmen ein Dorn im Auge ist. Weshalb auch mehrere Klagen gegen Eyeo eingereicht wurden. Die Klagen von ProSiebenSat.1 und RTL wurden am Mittwoch vom Landgericht München jedoch abgewiesen.

Vor allem das Geschäftsmodell von Eyeo, das bisher blockierten Firmen gegen eine Umsatzbeteiligung erlaubt, trotz Adblock Werbung zu zeigen, wird von den Sendergruppen kritisch gesehen. Die Münchner Richter sahen jedoch keinen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht, zumal die Internetnutzer frei entscheiden können, ob sie Adblock nutzen wollen.

Auch kartellrechtlich hat das Landgericht keine Bedenken, da Eyeo keine marktbeherrschende Stellung habe. Beide Sendergruppen, die unabhängig voneinander geklagt hatten, haben bereits angekündigt, in Berufung gehen zu wollen. Neben ProSiebenSat.1 und RTL hatten bereits das Handelsblatt, die Zeit und die Axel Springer SE gegen Eyeo geklagt. Bisher wurde nur im Springer-Prozess in Köln die Klage wegen Bedenken gegen das Geschäftsmodell nicht abgewiesen. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

33 Kommentare im Forum

  1. Wenn das Programm eine Pflicht Installation wäre, ja dann wäre es wohl verboten worden. Aber da der Benutzer frei entscheiden kann, ob er es nutzt oder nicht, ist es was ganz anderes, denn man muss es zusätzlich installieren. Auch in der Revision werden die Privaten wohl wieder den kürzeren ziehen. Private Geschäftsmodell = Werbung Adblock Geschäftsmodell = Werbung verhindern. So was nennt sich Freie Markt Wirtschaft und der Kunde kann entscheiden, ob er es nutzt oder nicht
  2. AW: ProSiebenSat.1 und RTL scheitern vor Gericht gegen Adblock Ein Genuss mit Adblock Plus im Netz zu surfen. Es gibt zwar noch ab und an harmlose Werbung, aber der ganze aufdringliche nervige Rotz ist weg. Dafür motzen halt immer mehr Seiten man solle seinen Adblocker deaktivieren bzw. darf auf bestimmte Inhalte mit aktivierten Adblocker nicht zugreifen oder es nörgelt einen Stromberg per Videobotschaft an.
  3. AW: ProSiebenSat.1 und RTL scheitern vor Gericht gegen Adblock AdBlock Plus ist tot! Es lebe uBlock (oder uMatrix).
Alle Kommentare 33 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum