ProSiebenSat.1 verkauft myLoc

0
338
© ProSiebenSat.1
© ProSiebenSat.1
Anzeige

ProSiebenSat.1 will sich mit dem Verkauf mehr auf sein Kerngeschäft Entertainment fokussieren. Daher wird das Web-Hosting-Unternehmen myLoc an einen italienischen Cloud-Anbieter verkauft.

So wird die myLoc managed IT AG künftig dem Cloud-Anbieter WIIT S.p.A. gehören. Die Virtual-Minds-Tochter myLoc soll 2019 einen Umsatz von 16 Millionen Euro bei einem Gewinn vor Steuern von 4 Millionen Euro erwirtschaftet haben, wie ProSiebenSat.1 meldet. Zu dem auf Hosting-Lösungen spezialisierten Unternehmen gehören außerdem fünf Rechenzentren und ein Business Continuity Standort. Insgesamt soll das Gesamtvolumen des Verkaufs 50 Millionen Euro betragen.

Alessandro Cozzi, Chief Executive Officer, und Francesco Baroncelli, Chief M&A und Leiter der Neuen Märkte bei WIIT, freuen sich: „myLoc ist unsere erste Akquisition außerhalb Italiens und in einem Markt mit sehr großem Potenzial. Diese Transaktion ist Teil unserer erklärten Strategie zu einem Börsengang und ein wichtiger Schritt für unser Wachstum nach zwei Jahren der Übernahmen und Konsolidierung auf dem italienischen Markt.“

Mit myLoc wolle man den eigenen Wachstumsplan fortsetzen sich neben der weiteren Konsolidierung in Italien auch auf andere europäische Länder konzentrieren, heißt es weiterhin.

Bildquelle:

  • ProSiebenSat1_Gebaeude-2: © ProSiebenSat.1

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum