ProSiebenSat.1 will österreichischen TV-Sender Austria 9 kaufen

20
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das Medienunternehmen ProSiebenSat.1 will seine Präsenz in der österreichischen TV-Landschaft weiter ausbauen. Nach dem erfolgreichen Erwerb des Senders Puls 4 im Jahr 2007 will sich der Konzern jetzt auch den Free-TV-Konkurrenten Austria 9 einverleiben.

Wie die österreichische ProSiebenSat.1-Tochterfirma SevenOne Media am Donnerstag offiziell bestätigte, beabsichtigt der Medienkonzern, sein Portfolio um den TV-Sender Austria 9 zu erweitern. In Abstimmung mit den beiden ebenfalls zur Gruppe gehörenden frei empfangbaren Sendern Puls 4 und Sixx soll Austria 9 ein vollständig überarbeitetes Sendekonzept erhalten und im Sommer 2012 im Rahmen eines umfassenden Relaunchs inhaltlich wie optisch neu positioniert werden.

Austria 9 begann seine Ausstrahlung im Dezember 2007. Damals war der Medienunternehmer Herbert Burda der Hauptgesellschafter des Senders, trat seine Anteile Ende 2009 jedoch an den damaligen Geschäftsführer Conrad Heberling und dessen Schwager Josef Andorfer, dem ehemaligen Chef des in Grünwald bei München ansässigen Privatsenders RTL2, ab. Seitdem befand sich Austria 9 auf der Suche nach neuen Investoren. 
 
Laut Angaben im Firmenbuch ist derzeit noch Josef Andorfer bzw. dessen Unternehmen Andmann Media Holding alleiniger Inhaber des Senders. Er hält 100 Prozent der Anteile und fungiert auch persönlich als Geschäftsführer. In Bezug auf die TV-Quoten konnte der Spartensender zuletzt keine nennenswerten Erfolge aufweisen. Lediglich überschaubare 0,3 Prozent Marktanteil konnte Austria 9 im Januar und Februar 2012 laut österreichweiter Teletest-Erhebung für sich verbuchen.
 
Die genauen Modalitäten der Übernahme liegen bislang im Dunkeln. Weder ist der Vertrag laut Medienberichten unterzeichnet, noch gibt es Angaben zum potenziellen Kaufpreis. In einem ersten Schritt will zunächst SevenOne Media die Werbevermarktung von Austria 9 aus den Händen des direkten Mitbewerbers, der RTL-Tochter IP Austria, übernehmen. Die vollständige Übernahme, deren Absicht ProSiebenSat.1 heute erklärte, wäre dann die nächste Etappe. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

20 Kommentare im Forum

  1. AW: ProSiebenSat.1 will österreichischen TV-Sender Austria 9 kaufen Kann für den Sender nur besser sein. Der gleitet langsam ab zum Verkaufs und Müll Sender ala " Das Vierte"
  2. AW: ProSiebenSat.1 will österreichischen TV-Sender Austria 9 kaufen das einzige was der dilettantensender an wert hat ist der astra transponder privat von möchtegerns halt ich tät gerne wissen, wer in den dender investiert hat, das ist das tv pendant zu griechenland
  3. AW: ProSiebenSat.1 will österreichischen TV-Sender Austria 9 kaufen Man könnte daraus einen puren FreeTV Dokusender machen.
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum