Rakuten.de macht dicht

9
6848
© Rakuten
Anzeige

Der japanische Anbieter Rakuten nimmt in wenigen Wochen seine deutsche Händlerplattform vom Netz.

Mit Amazon konnte Rakuten.de anscheinend nicht mithalten. Denn „schweren Herzens“ hat Rakuten.de seinen Kunden mitgeteilt, dass der Marktplatz in Deutschland eingestellt wird. Ab 15. Oktober werden keine Bestellungen mehr entgegengenommen. Die Shops auf der Website werden danach aber noch die bis dahin eingegangenen Bestellungen abwickeln. Auf Bestellhistorie und -details kann man dann jedoch nicht mehr zugreifen.

Seinen „Club R“ will Rakuten weiter betreiben. Mit diesem kann man Angebote von Händlern durchstöbern und weiterhin Rakuten Points sammeln, die auch nach Schließung der Website eingetauscht werden können gegen Filme auf Rakuten TV, Credit für Telefonie mit Rakuten Viber Out oder Gutscheine und Geschenkkarten bei Marken wie Douglas, Ikea, Mediamarkt, Otto oder Toom.

Andere Rakuten-Dienstleistungen wie Rakuten TV, Rakuten Viber und Tolino sind von der Schließung nicht betroffen. Der „Club R“ soll zudem um weitere Einzelhändler und Angebote erweitert werden, mit denen Kunden Punkte sammeln können.

Bildquelle:

  • Rakuten-1: © Rakuten

9 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum