RTL+: TV Now ist Geschichte

29
6423
RTL+ Logo
Anzeige

Das Streaming-Angebot TV Now heißt ab sofort RTL+. Bereits im Vorhinein wurde der Spartensender RTLplus daher in RTLup umbenannt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Anzeige

Gleich zu Beginn wird das Justizdrama „Ferdinand von Schirach – Glauben“ mit Peter Kurth und Narges Rashidi verfügbar sein. Die Serie, für die Ferdinand von Schirach erstmals auch komplett die Drehbücher geschrieben hat, basiert auf den Wormser Missbrauchsprozessen der 90er Jahre. Alle 25 Angeklagte wurden damals nach 300 Verhandlungstagen freigesprochen. Von Schirach transportiert den vermeintlich größten Justiz-Skandal der BRD mit einer eigenen fiktionalen Geschichte in die heutige Zeit, in der sich öffentliche Debatten zunehmend in die Sozialen Medien verlagert haben.

Die Free-TV-Premiere der Serie mit Peter Kurth und Narges Rashidi in den Hauptrollen ist am 1. Dezember ab 20.15 Uhr mit vier Folgen am Stück bei Vox zu sehen. Die restlichen Folgen laufen eine Woche darauf. Weitere Rollen spielen unter anderen Sebastian Urzendowsky und Désirée Nosbusch. Ein Relaunch-Highlight auf RTL+ ist auch die Segel-Reportage „Boris Herrmann – Die ganze Welt des Segelns“. Weitere Programmtipps mit den neuen Formaten zum Relaunch folgen in Kürze in einem separaten Artikel.

RTL terminiert mehrere Serienstarts auf den Relaunch-Termin

Zugleich präsentiert sich RTL seit Oktober in einem neuen Design und mit neuem Social Media Auftritt. Konkret kann man seitdem das Hauptprogramm sowie die Pay-TV-Sender RTL Crime, Passion und Living in einem neuen, einheitlichen On-Air-Design sehen. Eine große Imagekampagne auf allen Plattformen und Kanälen soll den neuen Markenauftritt bis in das kommende Jahr hinein begleiten. Die Unternehmensauftritte von der RTL Group und RTL Deutschland will man so zu einer gemeinsamen Corporate-Welt zusammenführen.

Stephan Schäfer, Co-CEO RTL Deutschland, kommentiert: „RTL wächst, unsere programmliche Ausrichtung verändert sich, wir bieten Entertainment auf allen Kanälen. Jetzt möchten wir es unserem Publikum noch einfacher machen, sich zu orientieren. Eine klare und entschlossene Markenführung ist dafür das A und O. Und daneben bauen wir unsere erfolgreichen Marken Vox, NTV und Nitro weiter aus.“

Quelle: RTL

Bildquelle:

  • df-rtl-plus: RTL
Anzeige

29 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 29 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum