Sat-1-Streik: Erste Programmausfälle und Reaktionen vom Konzern

58
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Seit gestern Mittag streiken etliche Mitarbeiter der Pro Sieben Sat 1 Media AG. Die geplanten 36 Stunden Arbeitsniederlegung haben nun die ersten Programmausfälle gefordert.

Anzeige

Das „Sat 1 Magazin“ konnte gestern nicht aktuell produziert werden, die Sendezeit wurde mit Alternativ-Sendungen bestückt, wie Sat-1-Sprecherin Kristina Faßler gegenüber DIGITAL FERNSEHEN sagte.

Das ebenfalls aktuell produzierte „Sat-1-Früstücksfernsehen“ wurde heute morgen regulär ausgestrahlt. Moderatorin Nadine Krüger erschien allerdings nicht zur Sendung. Ob sie auch am Streik teilgenommen hat, wollte Faßler nicht mitteilen. Die heute noch live zu produzierenden Sendungen sieht sie durch den Streik nicht gefährdet.
 
Unterdessen gab es von der Konzern-Spitze erste Reaktionen auf den Streik. Axel Salzmann, der momentan kommissarisch Vorstandsvorsitzende der Pro Sieben Sat 1 Media AG, teilte die Bereitschaft zu weiteren Verhandlungen mit, wie Betriebsratsvorsitzende Katrin Schulze gegenüber DF erklärt.
 
Der Betriebsrat fordert nun bis zum 26. Januar akzeptable Lösungsansätze und Angebote von der Konzernführung. Diese sollen am 27. Januar den Mitarbeitern vorgestellt werden. Wie DF gestern berichtete, streiken die Berliner Mitarbeiter der Pro Sieben Sat 1 Media AG zur Zeit in Berlin. Damit soll der geplante Zwangsumzug von Berlin nach Unterföhring verhindert werden. [mw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

58 Kommentare im Forum

  1. AW: Sat-1-Streik: Erste Programmausfälle und Reaktionen vom Konzern Also, wenn etwas anderes läuft, ist das eine Änderung und kein Ausfall.
  2. AW: Sat-1-Streik: Erste Programmausfälle und Reaktionen vom Konzern In andren Medienberichten war zu lesen das von 1000 Mitarbeitern 300 streiken. Sollte dies so sein war dieser Streik ja fürn ***** Jeder der Mitarbeiter hat sich aufgeregt und noch net mal die Hälfte geht streiken. Super!!!! Und selbst wenn alle streiken würden, würde dies kein Programmausfall geben. Jeder Depp kann den Sendeplan bestücken. Nur Live-Programme würde es net geben. Ich bin mal gespannt, wird eh nix bringen.
  3. AW: Sat-1-Streik: Erste Programmausfälle und Reaktionen vom Konzern Ich versteh immer das Geschrei nach Sozialplan nicht. Jeder Mitarbeiter hat ja wohl von seinem ersten Arbeitstag an die Möglichkeit, sich selbst einen Plan für die Zeit nach Sat.1 zu machen. Wenn man in dem Konzern arbeitet und täglich diesen Müll produziert, kann man ja wohl kaum der Ansicht sein, das noch weitere 40 Jahre bis zur Rente tun zu können. Oder glauben die echt, dass selbst bei einem Verbleib des Senders in Berlin der Job 40 Jahre lang sicher ist?
Alle Kommentare 58 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum