SES Global erwartet Gewinnzuwachs im zweiten Halbjahr

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Luxemburg – Der internationale Satellitenbetreiber SES Global hat nach einem erfolgreichen ersten Halbjahr seine Gewinnprognose für das laufende Jahr angehoben.

Die Prognose für den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) für 2006wurde um 23 Millionen Euro auf 918 bis 938 Millionen Euro angehoben, teilte das Unternehmen heute mit.

Inklusive neuer Produkte, Übernahmen und technischer Kosten rechne SES mit einem Ebitda zwischen 980 Millionen Euro und einer Milliarde Euro. Im zweiten Quartal sei der Ebidta um 18 Prozent auf 272,3 Millionen Euro gestiegen. Der Umsatz habe sich auf 381,2 Millionen Euro erhöht. Für 2006 geht SES Global weiter von einem Wachstum von zehn Prozent sowie 20 Prozent insgesamt aus. 2005 lag der Umsatz das bei 1,26 Milliarden Euro.
 
Romain Bausch, Geschäftsführer von SES Global, drückte seine Zufriedenheit über das erste Halbjahr aus. DieÜbernahme von New Skies Satellites und ND Satcom sei erfolgreich verlaufen. Zudem wurde die Satellitenflotte durch den Satelliten Astra 1KR erweitert und die neuen Satelliten AMC-21, Ciel-2 und Asiasat 5 auf den Start noch in diesem Jahr vorbereitet. Mit Astra 3B und NSS-9 befänden sich zwei weitere Programme zur Einführung neuer Satelliten in Planung.
 
Bausch freue sich zudem auf die Einführung von Astras digitalem Infrastrukturprojekt in Deutschland, das für einen reibungslosen Übergang von analoger zu digitaler Rundfunkübertragung sorgen soll. Für dieses Projekt, auch unter dem Namen „Dolphin-Plattform“ bekannt, hatte Astra kürzlich die RTL- und MTV-Gruppe in Deutschland gewinnen können (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).
 
Hier gehts zu unserem Special zur Astra-Verschlüsselung!
 
 [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert