Sky sichert sich noch mehr Motorsport-Rechte

11
2982
Pay-TV Anbieter Sky
© Sky Deutschland
Anzeige

Sky Deutschland hat sich umfassende Übertragungsrechte an der neuen Rennserie Extreme E gesichert.

Sky will Highlight-Zusammenfassungen von jedem Rennen in der Debütsaison sowohl auf dem neuen Motorsportsender Sky Sport F1 und auch im Free-TV auf Sky Sport News zeigen. Zudem kündigte Sky am heutigen Mittwoch an, zahlreiche weitere Inhalte zu Extreme E wie Clips, Magazin-Programme und Dokumentationen über alle Verbreitungswege zu schicken – linear im TV, per Abruf auf Sky Q und digital. So soll der YouTube Kanal von Extreme E auch auf Sky Q eingebunden werden. Die Vereinbarung umfasst die Übertragungsrechte für Deutschland, Österreich und in der Schweiz. 

Extreme E ist eine neue Rennserie für vollelektrische SUVs. Die Rennen finden auf Offroadstrecken an verschiedenen Orten der Erde statt, bei denen die Folgen des Klimawandels besonders sichtbar sind. Rennorte von Extreme E sind die Atlantik-Küste im Senegal (Hinweis auf Plastikmüll und steigende Meeresspiegel), Saudi-Arabien (Wüstenbildung), die Region Patagonien in Argentinien (schwindende Gletscher), die grönländische Arktis (schmelzende Eiskappen) sowie der Amazonas-Regenwald (Abholzung). Die Debütsaison der Extreme E beginnt am 3. und 4. April 2021 mit einem Rennwochenende in Al Ula in der Wüste von Saudi-Arabien. 

Insgesamt zehn Teams gehen an den Start, davon zwei deutsche Teams ABT CUPRA XE und Rosberg Xtreme Racing gegründet vom Ex-Formel-1 Piloten Nico Rosberg. Die Rennserie setzt auf die Grundsäulen Elektrifizierung, Umwelt und Gleichberechtigung.

Bildquelle:

  • SkyLogo-NEU: Sky Deutschland

11 Kommentare im Forum

  1. Bei mir stellt sich die Frage bei der neuen Rennserie wie die Fahrzeuge dort hingebracht werden? Per E-Schiff oder per E Flugzeug oder wie?
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum