Sky zieht bei Sky 3D den Stecker

68
4
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Während Sky das Ultra-HD-Zeitalter einläutet, verabschiedet sich der Pay-TV-Anbieter von seinem 3D-Kanal. 2017 soll der Sendebetrieb von Sky 3D eingestellt werden.

Der Pay-TV-Anbieter Sky erweist sich auch auf dem technischen Sektor als Vorreiter. So bringt das Unterföhringer Unternehmen als erstes massentaugliche TV-Sender in Ultra HD an den Start und läutet damit hierzulande das UHD-Zeitalter ein. Auch bei einem anderen Trend preschte Sky als einer der ersten nach vorn, zieht aber nun den Stecker.

Nach über sechs Jahren wird bei Sky 3D nun Schluss gemacht. So wird der Bezahlsender im nächsten Jahr den Sendebetrieb seines 3D-Kanals einstellen. Begründet wird der Schritt mit dem Kundeninteresse, das sich inzwischen in Richtung Ultra HD verlagert hat. „Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, den linearen Sender ‚Sky 3D‘ Mitte 2017 nicht fortzuführen und stattdessen verstärkt in Angebote rund um die neue Ultra HD-Technologie zu investieren“, erklärte ein Sky-Sprecher gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.
 
Allerdings verabschiedet sich der Bezahlanbieter mit der Einstellung des 3D-Kanals nicht komplett von der Technologie. Über Sky Select sollen die Zuschauer auch weiterhin 3D-Filme angeboten bekommen. Ein Weg, den der britische Mutterkonzern schon gegangen ist. In Großbritannien ging der lineare 3D-Sender bereits vom Netz.
 
Gestartet war Sky 3D in Deutschland bereits 2010 mit großen Ambitionen. Auch wichtige Sportereignisse waren auf dem Kanal, der sich zu einem bestehenden Sky-Abonnement einfach dazu buchen lässt, zu sehen. Inzwischen bestand des Programm des Kanals fast ausschließlich aus ausgewählten Filmen und Dokumentationen. [kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

68 Kommentare im Forum

  1. Naja, die Bildqualität von Sky 3D war aber auch immer unterirdisch. 1080i Auflösung ist für eine Side-by-Side Übertragung einfach zu wenig. Ich hab einige Sky 3D Filme aufgenommen und wieder gelöscht, weil es einfach keinen Spaß gemacht hat. Wenn man daneben eine 3D BluRay legt, die im MVC Format für jedes Auge ein volles 1080p Bild liefert, dann ist das einfach ein himmelweiter Unterschied. Greets Zodac
  2. Es war ein nettes kleines Zubrot gewesen, ist aber jetzt auch nicht ganz so schlimm. Schlimmer ist der Massenexodus der Drittsender.
  3. Schade. Vor allem die Dokus sind immer ein exklusives Highlight. Die Doku über die Vatikanischen Museen bietet spektakuläre Bilder, die ich noch nie zuvor gesehen habe. Hoffentlich bleibt das 3D-Angebot bei Sky On Demand erhalten. Und bitte dort mit 3D-Dokus ausbauen.
  4. Nur was macht Sky wegen den 30 Euro die für Bereitstellung von Sky 3D dann wegfallen? Man erfindet einfach eine weitere Märchengebühr oder erhöht vorhandene Märchengebühren.
  5. Kann absolut nicht verstehen, wie man auf 3D verzichten kann. Ds ist ein Rückschlag. Zum Glück hat mein TV di Funktion noch. Ist ja heute auch nicht mehr üblich. Leider
Alle Kommentare 68 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!