So haben Sky und DAZN von der Geisterspiel-Phase profitiert

10
4760
Bild: © alphaspirit - Fotolia.com
Bild: © alphaspirit - Fotolia.com
Anzeige

Alternative zum Live-Fußball? Durch die Corona-Pandemie können viele Fans nicht mehr live und vor Ort ihre Mannschaft anfeuern. Um bis zu 57 Prozent häufiger wurden aus diesem Grund Fußball-TV-Abos abgeschlossen.

In einer neuen Verivox-Umfrage unter Fußballfans zeigte sich, dass aufgrund der Einschränkungen in der Corona-Pandemie Fußball-TV-Abos um bis zu 57 Prozent häufiger gebucht wurden – um die Spiele zumindest im TV live verfolgen zu können. Dazu wurden im August 1.000 Personen befragt, die angegeben hatten, während der Fußballsaison vor der Pandemie mindestens zwei Mal im Monat Live-Fußball zu gucken.

Zwischen 18 und 30 Prozent der befragten Fans haben ihr TV-Abo explizit als Ersatz für derzeit nicht zugelassene Stadionbesuche oder Public Viewings abgeschlossen. Das bedeutet Corona-bedingte Steigerungsraten zwischen 26 und 57 Prozent. Die höchste prozentuale Steigerung erreicht mit 57 Prozent Live-Fußball über IP-TV, als Zusatz zum Internetpaket. Auf Platz 2 befindet sich DAZN, der Streaming-Anbieter wird um 52 Prozent häufiger gebucht.

Bei Betrachtung der absoluten Zahlen wird deutlich: Die Angebote von Sky Sport und DAZN wurden am häufigsten wegen der Einschränkungen zugebucht. Danach folgen Sky Bundesliga, Amazon Prime sowie IP-TV-Pakete. Um alle Bundesligaspiele live verfolgen zu können, benötigt man sowohl ein Abo von Sky Bundesliga als auch von DAZN oder Amazon Prime. Die Sky-Pakete können, wie teilweise auch DAZN, über IP-TV hinzugebucht werden. Also über MagentaTV der Telekom sowie GigaTV von Vodafone.

Nur jeder 111. Fan würde für Abo-Paket zahlen

Die Abos von Sky Bundesliga und DAZN kosten zusammen 36,99 Euro im Monat, die Jahreskosten belaufen sich somit auf stolze 443,88 Euro. Doch in der Umfrage zeigte sich, dass nur wenige dazu bereit sind: Gerade einmal 0,9 Prozent der Fans, die bisher auf ein Abo verzichten, würden einen Betrag zwischen 31 und 40 Euro ausgeben wollen. 41 Prozent fänden weniger als 20 Euro für sämtliche Live-Spiele angemessen, weitere 40 Prozent würden gar nichts bezahlen.

„Vor der Umstellung des Sky-Portfolios im Juli wären für Sky und DAZN zusammen noch knapp 52 Euro fällig gewesen“, so Jens-Uwe Theumer, Vice President Telecommunications bei Verivox. „Einen Monatsbetrag von über 50 Euro kann sich allerdings kein einziger der befragten Fußballfans vorstellen.“

Auch wenn die Zahlen durch die Corona-Pandemie steigen, hatten die meisten schon vor der Pandemie ein Abo. Insgesamt hatten 78 Prozent der befragten Fans mindestens ein Abo für Live-Fußball abgeschlossen.

Bildquelle:

  • Sport-Fussball-Netz: © alphaspirit - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. ...stehe ich jetzt auf dem Schlauch?? Um bis zu 57 Prozent häufiger wurden aus diesem Grund Fußball-TV-Abos abgeschlossen. aber: Auch wenn die Zahlen durch die Corona-Pandemie steigen, hatten die meisten schon vor der Pandemie ein Abo. Insgesamt hatten 78 Prozent der befragten Fans mindestens ein Abo für Live-Fußball abgeschlossen. Also haben 57% von 22% ein Abo abgeschlossen??
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum