Sony Deutschland feiert 50. Jubiläum

13
359
Der Sony TPS-L2 Walkman
Anzeige

Heute vor 50 Jahren eröffnete der japanische Elektrokonzern Sony seinen ersten deutschen Standort in Köln.

Die Expansion nach Deutschland erfolgte dabei nur knapp 15 Jahre nach der Firmengründung in Tokio. Am 28. Juli 1970 hatten damals rund 20 Mitarbeiter den Betrieb im Kölner Stadtteil Braunsfeld aufgenommen. 2006 zog Sony Deutschland dann an den Potsdamer Platz nach Berlin. Seitdem hat die deutsche Zweigniederlassung ihren Sitz im Sony Center, das vor allem für seine markante Architektur bekannt ist. Neben Sony Consumer Electronics, Sony Pictures und Sony/ATV Music Publishing zog Anfang des Jahres auch Sony Biotechnology Europe nach Berlin.

Hideyuki Furumi, Präsident von Sony Europe B.V. gratuliert: „Deutschland ist einer der wichtigsten europäischen Märkte für Sony und wir sind stolz darauf, dass wir hier in den letzten fünfzig Jahren Erfolgsgeschichte geschrieben haben. 50 Jahre Sony Deutschland ist ein Meilenstein in der Geschichte unseres Unternehmens und der Verdienst der Menschen, die für Sony arbeiten, sowie unserer Kunden und Partner“.

Der erste Verkaufsschlager von Sony Deutschland war das Kleinstradio „ICR-20“. Zur Olympia-Übertragung 1972 folgte dann der erste Trinitron-PAL-Farbfernseher. Weitere Erfolge waren unter anderem der Betamax-Videokassettenrecorder SL-6300 und der Sony Walkman im Jahr 1979. Die verschiedenen Modelle verkauften sich bis 1986 in Deutschland eine Million Mal, wie das Unternehmen meldet. Heute umfasst das Portfolio von Sony alls rund ums Entertainment. Von Alpha Kameras, Xperia Smartphones über 4K und 8K HDR-Fernsehgeräte bis zu kabellosen Kopfhörern und Heimkino-Produkten.

Bildquelle:

  • sonywalkman: Sony Deutschland

13 Kommentare im Forum

  1. Der Geruch des Kunststoffs seiner Walkmans war ein eigener und unverkennbar. Die dann auch noch - in der besseren Klasse - elektronische Tipptasten hatten. Oder die Anleitungen - in 20 Sprachen oder mehr. Weil es mühsamer war, für jedes Land eigene Sprachversionen zu sortierten. Den Fernsehgeräten wurden zu Recht gute Qualität nachgesagt. Ältere LCD Geräte sind oft schon über 10 Jahre in Betrieb, ohne Probleme.
  2. Trotzdem wundere ich mich, dass es Sony immer noch gibt. Zu oft haben sie auf das falsche Pferd gesetzt. Elcassette, Betamax bzw. die Lizenzvergabe, portable Musikplayer, die kein MP3, sondern nur ihr eigenes Attrac, konnten, eine der letzten Firmen, die ein Smartphone herausbrachten, schlechte Kameras in diesen und, und, und. Ich sage nichts gegen die Qualität. Die war meistens besser. Aber sie haben vieles verbockt, um zu versuchen, ihre eigenen Standards durchzusetzen. Ich nutze ja ein Sony Tablet. Da ist es auch wieder so. Es besitzt eine IR Schnittstelle, die aber nur von der eigenen App genutzt werden kann. Hätten sie nicht ein paar richtig gute Zugpferde und den Profibereich, wären sie schon längst weg.
  3. wir hatten, bis auf die ausnahme Loewe, nur sonytvs. dank ihrer trinitronröhre hatten die superbild, und waren sehr schwergewichtig. unser aktueller flachmann ist auch ein sony. hatten noch einen videorecorder von sony, und diverse cdplayer. waren und sind mit allen geräten sehr zufrieden.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum