Sony kauft Anime-Plattform Crunchyroll

0
349
Anzeige

Das Unternehmen AT&T wird die Anime-Plattform Crunchyroll an die Funimation Global Group, LLC von Sony verkaufen.

Crunchyroll verzeichnet mehr als drei Millionen Abonnenten und 90 Millionen registrierte Nutzer aus vielen verschiedenen Ländern. Die Plattform verbreitet als Vernetzung der Anime-Welt dabei Video-on-Demand-Angebote, mobile Videospiele, Mangas und Event-Merchandise. Wie AT&T und Sony gestern ankündigten, soll die Fusion von Crunchyroll und Funimation die Möglichkeit bieten, die Verbreitung für die Inhalte der Content-Partner und die Angebote für Fans zu erweitern. Joanne Waage, General Manager von Crunchyroll, sieht die neue Vereinigung mit Funimation als „Gewinn für die Ausnahme-Kunstform Anime“.

Tony Vinciquerra, Chairman und CEO von Sony Pictures Entertainment verspricht darüber hinaus: „Durch Funimation und unsere hervorragenden Partner bei Aniplex und Sony Music Entertainment Japan haben wir ein tiefes Verständnis für diese globale Kunstform und sind gut aufgestellt, um herausragende Inhalte für das Publikum auf der ganzen Welt bereitzustellen. Zusammen mit Crunchyroll werden wir die bestmögliche Erfahrung für Fans und größere Möglichkeiten für Schöpfer, Produzenten und Verleger in Japan und anderswo schaffen.“ Funimation tue das bereits seit über 25 Jahren und man freue sich darauf, die Kraft der Kreativität und Technologie weiter zu nutzen, um in diesem schnell wachsenden Segment der Unterhaltung erfolgreich zu sein.

Der Verkaufspreis von Crunchyroll soll für Sony laut Pressemitteilung insgesamt 1.175 Milliarden Dollar betragen. Bisher gehörte Crunchyroll zu AT&T’s Warner Media Segment via Otter Media. Medienberichten zufolge soll sich AT&T jetzt vermehrt auf den Aufbau seines Streamingdienstes HBO Max konzentrieren.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum