Spitzen-Managerin verlässt ProSiebenSat.1

0
595
© ProSiebenSat.1
© ProSiebenSat.1

Nach nicht einmal einem Jahr entscheidet sich Co-CEO Michaela Tod das Unternehmen schon wieder zu verlassen.

Seit Antritt ihrer Position als Co-CEO der Fernsehsparte hat Michaela Tod die Transformation des Entertainment-Bereichs maßgeblich geprägt. Gemeinsam mit Wolfgang Link leitete die Beriebswirtin das 2,6-Milliarden-Euro-Entertainment-Geschäft der ProSiebenSat.1 Media SE und ist für die Steuerung des kommerziellen Geschäftes zuständig – TV-Werbung ist schließlich der größte Gewinnbringer des Konzerns.

Trotz des eher zähen Geschäfts in den knapp zehn Monaten ihrer Tätigkeit konnte Michaela Tod die Umsätze des digitalen und smarten Werbegeschäftes um 37 Prozent im dritten Quartal 2019 steigern und trieb den Ausbau des Addressable TV-Geschäftes voran.

Am heutigen Mittwoch verkündete Michaela Tod ihre Entscheidung, den Münchner Medienkonzern zum 31. Juli dieses Jahres zu verlassen. Aus rein privaten Gründen, wie es heißt. Max Conze, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media SE, bedauert ihre Entscheidung, ist aber zufrieden mit der zukunftsgerichteten Struktur des Unternehmens, die durch Michaela Tod und Wolfgang Link etabliert wurde.

Bildquelle:

  • ProSiebenSat1-Gebaeude: © ProSiebenSat.1

0 Kommentare im Forum

    Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

    Kommentieren Sie den Artikel im Forum

    Please enter your comment!