Sportschau: TV-Bilder der Bundesliga über Glasfaser und Satellit gesichert

0
1484
TV-Rechte Bild: © victor217 - Fotolia.com
Bild: © victor217 - Fotolia.com

Der zwischen dem Westdeutschen Rundfunk und Media Broadcast abgeschlossene Vertrag zur Übertragung der Bundesliga und 2. Bundesliga für die Sportschau im Ersten wurde von den Vertragspartnern um weitere zwei Jahre verlängert.

Damit ist Media Broadcast weiterhin für die Zuspielung von Beiträgen der Samstagsspiele aus den 36 Stadien zur Sportschau beim WDR in Köln verantwortlich.

Im Leistungsumfang des Vertrags sind im Wesentlichen drei Servicepakete enthalten:

  • Die Übertragungen von fünf Samstagsspielen der Bundesliga via Glasfaser. Hinzu kommen die Übertragungen an Wochentagen bei sogenannten „Englischen Wochen“ sowie die Übertragung aller neun Partien am letzten Spieltag der Saison.
  • Die Bereitstellung von Backup-Lösungen via Satellit (SNG) für diese Spiele.
  • Die Übertragungen von drei bis vier Samstagsspielen der 2. Bundesliga via Satellit. Auch hier sind Übertragungen von Spielen unter der Woche eingeschlossen.

Media Broadcast hatte 2021 die europaweite Ausschreibung für sich entscheiden können und startete im selben Jahr nach der Sommerpause mit der Übertragung der Spiele. Dabei erbringt der Serviceprovider alle geforderten Leistungen vollumfänglich aus einer Hand.

„Wir freuen uns, die Partnerschaft mit dem Westdeutschen Rundfunk für zwei weitere Jahre fortführen zu können. Gleichzeitig schätzen wir das Vertrauen, dass uns für unsere Leistungen entgegengebracht wird, sehr“, sagt Francie Petrick, Geschäftsführerin von Media Broadcast.

Quelle: Media Broadcast; Redaktion: Richard W. Schaber

Bildquelle:

  • Sport-Fussball-Stadion-Kamera: © victor217 - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum