Stabwechsel in der Geschäftsführung von ProSiebenSat.1 Games

0
26
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

ProSiebenSat.1 Games stellt seine Führungsmannschaft neu auf. Achim Kaspers, Markus Büchtmann und Andreas Heyde sollen die Online-Spiele-Tochter des Medienkonzerns ab sofort in Personalunion in die nächste Entwicklungsstufe führen.

Anzeige

Zufrieden mit der Neubesetzung zeigte sich Arnd Benninghoff, Vorsitzender der Geschäftsführung ProSiebenSat.1 Digital. „Der erste große Schritt ist vollbracht: Nach der Zusammenführung unserer beider Games-Units haben wir die besten Voraussetzungen geschaffen, um schnell in die Top-3 in Europa aufzusteigen“, sagte Benninghoff in einer Mitteilung von ProSiebenSat.1, die das Unternehmen am Donnerstag veröffentlichte.
 
Zur neuen Führungsriege gehört ab sofort Andreas Heyden, der im September zur ProSiebenSat.1-Gruppe wechselte. Er verantwortet künftig die Bereiche Technology, Production, und Business Intelligence and Payment sowie das Alaplaya-Portal. Heyden kommt von Sevenload, wo er als Geschäftsführer die Zusammenarbeit mit Content- und Distributionspartnern sowie die Internationalisierung des Portals verantwortete.

Ebenfalls neu in der Geschäftsführung ist Markus Büchtmann, der zuvor als Head of Games das Spiele-Portfolio der Sendergruppe verantwortete. Der 43-Jährige ist bereits seit 2000 im Konzern und war bislang in verschiedenen leitenden Positionen bei ProSiebenSat.1 Digital tätig. In seiner neuen Funktion verantwortet er die Geschäftsbereiche Games-Portale, Account Management, Marketing and Sales sowie New Business.
 
Achim Kaspers kommt von Burda.ic, wo er zusammen mit Ingo Griebl als Mitgründer und Geschäftsführer tätig war. Kaspers zeichnet bei ProSiebenSat.1 Games künftig für neue und bestehende Spiele, darunter Game Licensing, Produkt- und Projektmanagement, Community and Support, und Public Relations verantwortlich. Wie ProSiebenSat.1 mitteilte, hat sich der bisherige Cheflenker Ingo Griebl entschieden, das Unternehmen nach der erfolgreichen Überführung in die TV-Gruppe zum 30. November zu verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. [su]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum