Start von MagentaTV Box erneut verschoben

16
4782

Der zweite Termin für den Start der MagentaTV Box im Ferbruar kann wohl nicht eingehalten werden. Der ursprüngliche Termin ist schon verstrichen.

Auf der IFA 2019 wurde die Box für Dezember 2019, später für Februar 2020, angekündigt. Das letztere Launch-Date wurde nun erneut umformuliert. Nun heißt es seitens der Telekom, dass die MagentaTV Box Anfang 2020 veröffentlicht werden soll.

Was sich erst einmal nach marginalem Feintuning des Start-Termins anhört, bekommt bei einem Blick auf die Begründung eine andere Dimension. So sollen verschiedenen Medienberichten zufolge bei Nutzer-Tests einige Probleme zutage getreten sein. Die Telekom bestätigte mittlerweile das Feedback der Produkttester als Ursache für das erneute Verschieben des Launch.

So scheint eine Veröffentlichung Anfang Februar nahezu ausgeschlossen, viel wahrscheinlicher ist nun ein Start erst im März.

Die Box beinhaltet neben dem Zugriff auf MagentaTV und dessen Partnerdienste auch eine 500 GB Festplatte und die neue Telekom WLAN Mesh Technologie. Nach Angaben des Unternehmens wolle man explizit letzteres vor dem Start noch verbessern und auch an der Integration der Partnerdienste hakt es.

Also wird man sich wohl noch eine Weile gedulden müssen.

16 Kommentare im Forum

  1. Mit einer 500 GB Platte, die bestimmt hier auch nicht gewechselt werden kann, befördert sich das Teil eh schon in's Abseits.
  2. Lieber später als unausgereift in den Handel werfen Benötigt man unbedingt noch eine Festplatte größer als 500 GB? Das Meiste lässt sich auch mittlerweile mittels Restart oder on Demand aufrufen.
  3. Dann sollte man aber nicht erst ankündigen. Und wenn man sich die neue TV-Werbung mit Frederick Lau (oder wie auch immer) genau anschaut, ist sie schon zu sehen. [MEDIA=youtube]YWIEI4sBPpU[/MEDIA] Zwar nur das MakeOff, oder so, aber ja sie ist auch im TV-Spot zu sehen.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum