TV-Gelder: Das bekamen die einzelnen Bundesliga-Clubs

18
1638
© DFL
Anzeige

Nachdem die TV-Rechteversteigerung für die deutschen Bundesligen nun entschieden ist klar: Es wird wohl aufgrund der Corona-Krise weniger Geld fließen als erhofft. Nun wurde berechnet, wie viel die Clubs bisher bekamen.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat für die Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25 einen neuen TV-Vertrag abgeschlossen, der den 36 Profivereinen durchschnittlich 1,1 Milliarden Euro pro Saison bringt. Die Einnahmen sind deutlich geringer als vor der Corona-Krise anvisiert, die Summe das erste mal seit der Kirch-Pleite 2002 niedriger als im Jahr davor.

Ein berechneter Verteilungsspiegel der TV-Gelder aus der vergangenen Saison 2018/2019 zeigt, wie ungleich die Summen sind, mit denen die Bundesliga-Vereine bisher planen konnten:

PlatzVereinSumme in Millionen Euro
1.FC Bayern München65,400
2.Borussia Dortmund64,119
3.FC Schalke 0462,720
4.Bayer Leverkusen61,658
5.TSG 1899 Hoffenheim58,810
6.Borussia Mönchengladbach58,531
7.Hertha BSC56,665
8.Werder Bremen54,688
9.Eintracht Frankfurt51,594
10FC Augsburg48,645
11.VfL Wolfsburg46,381
12.1. FSV Mainz 0545,822
13.RB Leipzig40,352
14.VfB Stuttgart39,815
15.SC Freiburg36,682
16.Hannover 9633,689
17.1. FC Nürnberg29,367
18.Fortuna Düsseldorf25,412
Quelle: „Kicker“

Bildquelle:

  • Endlich – Die Bundesliga startet in die neue Saison_c_DFL Photo Database: © DFL

18 Kommentare im Forum

  1. Interessant, endlich mal eine Liste. Ich erinnere an den Herrn beim Dopa. Ich hatte das ja damals schon kritisiert. Bundesliga: Fortuna-Boss für Umverteilung der TV-Gelder - Bayern soll bleiben Demnach müsste doch Bayern 275 Millionen bekommen. X = (25 Mio x 10) + 25 Mio Sind aber nur 65 Millionen. Das wären dann aber nur 160% mehr. Wie kommt er also auf 1000%, was hab ich übersehen ?
  2. Es sollte mal eine Liste mit den Zuwendungen der Sponsoren daneben gelegt werden. Dann ist nämlich klar warum Bayern nie mehr eingeholt werden kann. Dieses liegt also nicht an den TV-Geldern!!!
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum