„Two And A Half Men“: Charlie Harper stirbt – Kutcher kauft Haus

30
49
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Macher von „Two And A Half Men“ haben offenbar einen Weg gefunden, um die Figur des Charlie Harper verschwinden zu lassen: Er soll sterben. Die Fernsehkarriere von Charlie Sheen scheint derweil auf Eis zu liegen.

Die Autoren und Produzenten der Comedy-Serie hätten lange nach einem Weg gesucht, die Hauptfigur auf realistische Weise austreten zu lassen, teilte der Branchendienst „TMZ“ am gestrigen Montagabend (Ortszeit) mit. Diese scheint nun gefunden: In der ersten Folge der neuen Staffel, die in drei Monaten auf dem US-Sender CBS zu sehen sein wird, sollen die Zuschauer erfahren, dass Charlie Harper verstorben ist.
 
Ashton Kutcher, der künftig neben Jon Cryer alias Alan Harper die Hauptrolle in „Two And A Half Men“ übernimmt, werde laut „TMZ“ in der Serie das Haus von Charlie nach dessen Tod kaufen und sich weiterhin mit Alan und dessen Sohn Jake teilen, hieß es weiter. Der Dienst betonte, dass es sich dabei um einen Drehbuchentwurf handle, der noch nicht vom Produktionsstudio Warner und dem ausstrahlenden Sender CBS abgesegnet sei.

Zuletzt gab es Gerüchte um eine baldige Rückkehr des Schauspielers Charlie Sheen ins Fernsehgeschäft. Medien hatten berichtet, dass der 45-Jährige mit dem Studio Lionsgate und dem Sender TBS in Verhandlungen um eine eigene Show stehe (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Wie „Radar Online“ ebenfalls am Dienstag mitteilte, entspricht das allerdings nicht der Wahrheit. TBS habe gegenüber dem Dienst erklärt, kein Interesse an einem Projekt mit Sheen zu haben.

Sheen war insgesamt acht Jahre lang als Hauptdarsteller in „Two And A Half Men“ zu sehen. Im März dieses Jahres war es zu einem Streit zwischen ihm und den Produzenten der Serie gekommen, den der Schauspieler in der Öffentlichkeit austrug. CBS und Warner hatten die Zusammenarbeit mit Sheen daraufhin beendet. Dieser zog vor Gericht und klagt aktuell um Schadenersatz in Höhe von 100 Millionen Dollar. [dm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

30 Kommentare im Forum

  1. AW: "Two And A Half Men": Charlie Harper stirbt - Kutcher kauft Haus Damit stirbt auch Two and A Half Men...
  2. AW: "Two And A Half Men": Charlie Harper stirbt - Kutcher kauft Haus Richtig, ist dann nur noch "one and a half men" . Aber irgendwie ist die neue Story auch unlogisch. Wer kauft ein Haus, wo man jemand fremden drin wohnen lässt? Ist ja nicht so, dass man hier "lebenslanges Wohnrecht" hätte.
  3. AW: "Two And A Half Men": Charlie Harper stirbt - Kutcher kauft Haus Ich kenne mich zwar mit dem amerikanischen Erbrecht nicht aus, aber irgendwie ist das schon komisch. Charlies Beziehungen dauern ja normalerweise nicht lange genug, um das Testament zugunsten der "Tagesabschnittspartnerinnen" zu ändern. Also müsste Evelyn das Haus geerbt haben. Und die verkauft es dann, ohne Alan vorher vor die Tür zu setzen? Das kann ich mir bei dem innigen Mutter-Sohn-Verhältnis der beiden wirklich nicht vorstellen.
Alle Kommentare 30 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum