Update: Cebit-Aus aufgrund rückläufiger Buchungen

40
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Der Cebit-Neustart dieses Jahr missglückte: Die einst weltgrößte Computershow hat künftig ausgedient. Zurückzuführen ist dies hauptsächlich auf rückläufige Buchungen für 2019.

Industrienahe Themen sollten in die Hannover Messe, die weltgrößte Industriemesse, eingebunden werden, teilte die Deutsche Messe AG am Mittwoch mit. Digitalisierung sei bei nahezu allen Branchenfachmessen das beherrschende Thema, eine Messe wie die Cebit stoße daher zunehmend auf eine sinkende Nachfrage.

Messechef Oliver Frese bat den Aufsichtsrat um Entbindung von seinen Aufgaben zum 31. Dezember – das Gremium stimmte zu. Bernd Althusmann, Aufsichtsratschef und Niedersachsens Wirtschaftsminister, sprach von „Bedauern und Respekt“.

2019 wird es folglich keine weitere Auflage der Cebit geben – auch keine kleinere oder anderweitige Neuinterpretation. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Unternehmenskreisen. Die Mitarbeiter würden zur Zeit informiert, bestätigte ein Sprecher.

In diesem Jahr hatten die Organisatoren der Deutschen Messe AG versucht, die Cebit als „Europas führendes Digital-Event“ neu zu positionieren. Das Konzept für 2019 sollte sich eigentlich um die Zukunft der Mobilität drehen, außerdem auch die Transformation etwa der Versicherungs- und Gesundheitsbranchen aufgegriffen werden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Darüber hinaus war auch geplant wieder zu expandieren und den Messezeitraum für Besucher auf fünf Tage auszuweiten.

Da der Erfolg der neuen Ausrichtung dieses Jahr jedoch ausblieb – insgesamt lockte die Cebit in neuem Gewand nur 120.000 Menschen aufs Messegelände und damit noch einmal deutlich weniger als 2017 – wird das einstige Prunkstück der deutschen Computer- und Messe-Landschaft nun eingestellt.

Korrektur: Anfangs hieß es zu Artikelbeginn fälschlicherweise „2020“. Die Cebit wird jedoch schon 2019 nicht mehr stattfinden. [dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

40 Kommentare im Forum

  1. gibt es Gründe dafür ? Gibt es andere "bessere" Messen ? Eigentlich war die Cebit doch die Vorzeige Messe von Deutschland. Eintrittspreise zu hoch ? Stand Gebühren zu hoch ?
  2. Ja, die Hannover Messe hat der CeBit den Rank abgelaufen. Die Industrie geht mit ihren Industrie 4.0 Ansätzen eher dahin. Die Gameszocker gehen eher zur Gamescom. Zwischen diesen beiden Messen bleibt nicht mehr viel Platz für die CeBit. Große IT-Unternehmen wie Apple oder Microsoft waren zuletzt nicht mal auf der Messe vertreten. Die Eintrittspreise waren schon seit Jahren zu hoch. 100 € für ein Tagesticket. In der Woche kann die arbeitende Bevölkerung auch kaum hingehen. Am Wochenende war es dafür immer zu voll. Außerdem hat man dann ja vielleicht ja auch mal was anderers vor. Dass "einfache Fußvolk" möchte man seit Jahren sowieso nicht mehr auf den Messen haben. Die Standgebühren haben sich in den Jahren auch rapide erhöht, wobei ich da keinen genauen Zahlen nennen kann.
Alle Kommentare 40 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum