Update: Sky zufrieden – DFL terminiert Bundesliga-Neustart

55
13192
© lassedesignen - stock.adobe.com
Anzeige

Die Politik hat der Bundesliga diesen Mittwoch grünes Licht für eine Fortsetzung der Saison ab Mitte Mai gegeben. Das DFL hat diese Steilvorlage bereits in ein konkretes Datum umgemünzt.

Die DFL hat den mutmaßlich schon vorbereiteten Plan für den Bundesliga-Neustart nun endlich aus der Schublade geholt. Am 15. Mai geht die Saison weiter, so hat es das Präsidium der Liga laut „Bild“ bereits festgelegt. Die Bedingung, die Mannschaften zuvor in Quarantäne-artige Trainingslager zu beordern, wird bei der Ansetzung kein Problem darstellen. Ein Spielplan für die bis zum 30. Juni noch ausstehenden Partien ist indes noch nicht veröffentlicht.

Auf was es nun noch ankommt, ist zunächst die Videokonferenz der 36 Vereine mit der DFL am morgigen Donnerstag. Dort wird den Klubs höchstwahrscheinlich der konkrete Fahrplan vorgelegt. Pay-TV-Sender Sky ist derweil erleichtert über die Saisonfortsetzung in der Fußball-Bundesliga.

„Wir begrüßen die heutige politische Entscheidung und freuen uns gemeinsam mit unseren Kunden und allen Fans, dass die Bundesliga bald – wenn auch in Form von Geisterspielen – fortgesetzt wird“, hieß es am Mittwoch in einer Stellungnahme von Sky. „Dabei steht die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten an erster Stelle.“

Offen ist, ob der Streamingdienst DAZN in dieser Saison noch Spiele live übertragen darf. Er hatte von Eurosport eine Sublizenz erworben. Eurosport soll allerdings keine Vorauszahlung auf die TV-Prämien an die DFL geleistet haben. Wenn dieses Geld nicht überwiesen wird, könnte DAZN laut Medienberichten außen vor sein. Betroffen wären 14 Spiele.

In Bezug auf die Fernsehübertragungen muss auch noch entschieden werden, ob eine Einbindung von Free-TV-Sendern zwingend notwendig sein wird. Denn in der heutigen Konferenz der Bundesregierung mit den Ministerpräsidenten ging es auch um die Wiedereröffnung der Gastronomie-Betriebe. Diese spielen bei der auch von Politikern geführten Debatte um frei empfangbare Geisterspiele eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Die Bundesländer sollen den Gaststätten innerhalb der kommenden Wochen schrittweise unter Berücksichtigung der jeweils vorherrschenden Risiko-Lage wieder erlauben zu öffnen. Dies betrifft dann folglich auch die Sky-Kneipen.

Gut möglich, dass aber zumindest noch nicht sofort zum Bundesliga-Neustart in allen Bundesländern wieder in Kneipen Fußball geschaut werden können. Eine Free-TV-Übergangslösung für einen oder zwei Spieltage ist daher wohl die wahrscheinlichste Lösung.

Bildquelle:

  • Fussball: © lassedesignen - stock.adobe.com

55 Kommentare im Forum

  1. Sorry, Geisterspiele sind völlig uninteressant. Außer Hardcore Fans wird es da keinen vor den TV locken. Stimmungskiller ohne Ende.
  2. Sollte Teile des 1. Spieltag mit Geisterspielen im Free TV gezeigt werden, bin ich sowas von auf die Einschaltquote gespannt. Entweder wird die durch die Decke schießen oder aber Absturz sprich Vollkatastrophe für die Sender.
  3. Wer Fußball sehen will und nicht emotional abgeholt werden muss, der wird (hoffentlich) trotzdem Freude haben. Es ist eine Wundertüte - alles, was man zum Verlauf der 9 Spieltage zu wissen meinte, ist jetzt Makulatur.
Alle Kommentare 55 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum