Wochenrückblick: Neue HD Sender, Fußball und Dschungelcamp

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die baldige Aufschaltung neuer HD-Programme bei Unitymedia und der erwartete Durchbruch bei den Verhandlungen zwischen Telekom und Sky bezüglich der Fußball-Rechte waren die Top-Themen der vergangenen Woche auf DIGITALFERNSEHEN.de.Was Leser und Fachwelt in dieser Woche sonst alles bewegte, lesen Sie in unserem aktuellen Wochenrückblick.

Fußball: Telekom stellt baldige Einigung mit Sky in Aussicht

 
Die Verhandlungen um die Bereitstellung der Bundesliga-Spiele für dieEntertainmentkunden der Telekom stehen offenbar kurz vor einemAbschluss. Auf dem Mediengipfel zum Beginn der Medientage München stellte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom,René Obermann, eine baldige Einigung mit Sky zur Übertragung derFußballbundesliga im Netz der Telekom in Aussicht. Dies berichtete dasDF-Schwestermagazin DIGITAL INSIDER in dieser Woche. Lesen Sie weiter…Unitymedia: Nach Abschluss der Testphasen mehrere neue HD-Sender

 
Am Montag dementierte der Kabelnetzbetreiber Unitymedia auf seiner Facebook-Seite die zu diesem Zeitpunkt im Internet kursierende Gerüchte, wonach in der Nacht vom 22. zum 23. Oktober 2012 neue HD-Sender in die Netze des Betreibers eingespeist werden sollten. Dies sorgte Zunächst für Aufregung in diversen Internetforen. Auf Nachfrage von DIGITALFERNSEHEN.de bestätigte Unternehmenssprecher Maurice Böhler allerdings, dass eine Aufschaltung mehrerer HD-Sender in den nächsten Wochen definitiv geplant sei. Lesen Sie weiter…Dschungelcamp: Neue Moderatoren stehen fest

 
Die Moderatoren für die siebte Staffel „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ stehen fest. Während Sonja Zietlow ihrem Posten treu bleibt, wird ein bei RTL-Zuschauern bereits bestens bekanntes Gesicht ihr Moderations-Kollege. Daniel Hartwich war nach eigenen Angaben von Beginn an ein großer Fan der RTL-Sendung und hatte sich eigentlich schon darauf gefreut, dass Ganze wieder vom heimischen Sofa aus verfolgen zu können. Lesen Sie weiter…„4K“ soll „Ultra HD“ werden

 
Der Name 4K soll verschwinden – das hat der amerikanische Interessenverband der Consumer Electronics Association (CEA) am 19. Oktober 2012 mitgeteilt. Der bisher verwendete Name für die nächste Generation von hochauflösenden TV-Geräten sei irreführend, weil 4K (kurz für 4000) für die darstellbaren Pixel-Reihen in der horizontalen Ebene steht, was bei den vorgestellten 4K-Modellen genau genommen noch nicht einmal 4000 Pixel sind, sondern nur 3840. Lesen Sie weiter…
 
Link zur Bildquelle: www.pixelio.de[ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum