Zeitung: Amazon plant Video-Streaming-Angebot in den USA

0
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das Online-Kaufhaus Amazon will in den Vereinigten Staaten mit einem eigenen Streaming-Service für Kinofilme der Videotheken-Kette Netflix die Kunden abspenstig machen.

Anzeige

Wie die US-Ausgabe der „Financial Times“ in ihrer Mitwochsausgabe berichtete, reagiert das Unternehmen mit dem neuen Angebot auf die sinkenden Absatzzahlen im DVD-Bereich. Auch die Hollywood-Studios könnten davon profitieren und wegbrechende Erlöse im stationären Geschäft durch Lizenzerlöse im Online-Bereich zumindest teilweise kompensieren.

Laut Angaben der Zeitung will Amazon den Zugriff auf den Dienst an den kostenpflichtigen Zusatzdienst „Amazon Prime“ koppeln, der Kunden gegen eine jährliche Gebühr bevorzugte Behandlung beim Postversand und generell portofreie Lieferungen einräumt. Weder zu einem Starttermin noch zu möglichen Partnern wurden Details genannt. Auch zu ihren Quellen schwieg sich die „Financial Times“ aus.

In Europa hatte Amazon erst kürzlich angekündigt, seine 42-prozentige Beteiligung am Internet-DVD-Verleih und Video-on-Demand-Portal Lovefilm auszubauen und den Anbieter vollständig zu übernehmen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum