Bose stellt neuartige Kopfhörer-Technologie vor

4
6230
Bose Sport Open Earbuds
©Bose
Anzeige

Bose bringt neuartige, drahtlose Kopfhörer auf dem Markt, die die Vorzüge zweier unterschiedlicher Modellarten in sich vereinen sollen.

Bose Sport Open Earbuds in action
Bild: Bose

Die Bose Sport Open Earbuds sind weder In- noch Over-Ear-Kopfhörer. Sie sind vielleicht so klein wie Stöpsel-, funktionieren aber eher wie Muschel-Modelle, ohne jedoch das Ohr abzudecken. Dabei kommt die sogenannte Open-Audio-Technologie zum Einsatz, die Bose bereits bei der Audio-Sonnenbrille Frames Verwendung fand.

Die Sport Open Earbuds hängen an Bügeln vor der Ohrmuschel. Sie verdecken diese nicht, noch werden sie in den Gehörgang gesteckt. Der Sound gelangt bei dem Open-Audio-System durch Richt-Lautsprecher ins Ohr. Auf diese Weise soll die Umwelt von lauten Tönen verschont bleiben, während der Nutzer trotzdem weiter Geräusche aus seiner Umgebung vernehmen kann. In den relativ kleinen Geräten ist zudem eine Mikrofon-Art verbaut, die die Stimme von Wind und andere Interferenzen isoliert. Somit soll auch angenehmes Telefonieren möglich sein. Zur Verbindung mit dem jeweiligen Abspielgerät benutzen die Bose Sport Open Earbuds Bluetooth 5.1 Antennen.

Bose verspricht 8 Stunden Akku-„Lauf“-zeit

Bose Sport Open Earbuds in action2
Bild: Bose

Den Sport-Zusatz im Namen trägt das Modell, weil die Bügel nach Bose-Angaben selbst bei Aktivitäten wie dem Joggen oder Fahrradfahren sicheren Halt versprechen. Die Kopfhörer wiegen je 14 Gramm und sind inklusive „Aufhängung“ 4,8 Zentimeter lang und 5,5 Zentimeter hoch. Die Akkulaufzeit wird mit 8 Stunden angegeben.

In den Vereinigten Staaten sind die Sport Open Earbuds bereits für rund 200 US-Dollar zu haben. Über einen Deutschlandstart wurde bislang noch nicht informiert. Man darf jedoch auch von einer baldigen Markteinführung hierzulande ausgehen.

Bildquelle:

  • df-bose-sport-open-earbuds: Bpse

4 Kommentare im Forum

  1. Immerhin ca 300€ günstiger als die neuen Apple Kopfhörer. Bleibt abzuwarten welche die bessere Klangqualität haben. Ich hab da so eine Vermutung
  2. Knapp 200€; bin mal gespannt wie lange die ein intensiver Träger wirklich nutzen kann. Denn der Akku dürfte nicht so lange wie die konventioneller BT Modelle halten. Dann heißt es Tonne, wenn das Teil nur noch 30 Minuten durchhält.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum