Clearaudio Emotion SE im Test: Kühle Optik, warmer Klang

0
94
Anzeige

Schon seit 1978 werden in der kleinen fränkischen Universitätsstadt Erlangen Plattenspieler gefertigt – mittlerweile auf Weltklasseniveau. Dabei legt das Team rund um Firmengründer Peter Suchy neben mechanischer Präzision auch viel Wert auf die äußere Erscheinung.

Anzeige

Längst vergangen sind die Zeiten, in denen der Plattenspieler ein schwarzer Kasten mit dunklem, getönt-transparentem Deckel war. Plattenteller, Tonarm und Nadel auf das Nötigste reduziert: Hauptsache funktional.
 
Wie auch die Schallplatte selbst erlebt der Spieler mit der Renaissance des Mediums eine optische Aufwertung. Dieses ist längst nicht mehr ausschließlich eine schwarze Scheibe mit einem spartanischen Label zur Kennzeichnung der Seite, sondern ist in vielerlei Couleur erhältlich. Nicht nur farbige Pressungen, sondern auch extravagante Variationen, wie Splattered- oder Etched-Vinyl gehören zum Sortiment.

Besonders spannend wird es, wenn die einst undurchsichtigen Rundlinge transparent werden – wie auch der Emotion SE von Clearaudio. Dessen Zarge und Plattenteller sind komplett aus satiniertem Acrylglas gefertigt und avancieren dadurch nicht nur schnell zum Blickfang, sondern verfügen auch über eine hervorragende Resonanzableitung.
 
Die Tonarmbasis sowie die schwingungsabsorbierenden und höhenverstellbaren Füße bestehen aus mattem Weißaluminium und fügen sich so optimal in das Gesamtbild. Ein besonderer Clou des Systems…
 
Die Highlights der aktuellen Ausgabe im Überblick:

  • Klassiker-Revival: Neuauflage von Piega und Nubert sowie großes Vinyl-Spezial
  • Das Beste von der High-End
  • Im Test: Produkte von Nubert, Piega, Destiny, Elac, Clearaudio, NuForce, Teufel, Teac, Onkyo

Natürlich lesen Sie auch viele weitere, spannende Themen in der aktuellen Ausgabe 04/2015der AUDIO TEST, die ab sofort für Sie am Kiosk, im Abo sowie online erhältlich ist.
 
 
Hier abonnieren
 
 
Hier Heft kaufen:
 
                     
 
 
Hier Heft als ePaper kaufen:
 
                    
 
 
Hier Heft als App kaufen:
 

   

[red]

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum