Denon bringt neue Dolby Atmos Soundbar auf den Markt

9
1347
Anzeige

Mit der DHT- S517 bringt Denon eine neue Soundbar mit Dolby Atmos 3D Surround Sound auf den Markt. Das kann das Gerät.

Anzeige

Ab dem 21. Januar ist das neue Soundbar-System DHT-S517 mit Wireless-Subwoofer erhältlich. Die Soundbar soll für Dolby Atmos zertifiziert sein und jedes Fernsehgerät in ein Home-Entertainment-Center verwandeln, wirbt der Hersteller. Das Array mit sieben Treibern soll aus je einem Hoch- und Mitteltöner für den rechten und linken Kanal, einem dezidierten Center-Lautsprecher sowie zwei nach oben abstrahlenden Lautsprechern bestehen. In Kombination mit dem Subwoofer verspricht Denon Klangschärfe, Dynamik und Räumlichkeit wie im Kino.

Die Soundbar DHT-S517 mit Subwoofer wird dabei mit HDMI- und optischem Kabel ausgeliefert, teilt der Anbieter mit. Erhältlich ist das System bei autorisierten Denon Fachhändlern sowie direkt beim Hersteller für 399 Euro UVP.

Zu den weiteren Vorzügen gehört laut Denon unter anderem die leichte Bedienung per TV-Fernbedienung. Fernsehgeräte ohne HDMI ARC sollen auch über den digitalen optischen Eingang angeschlossen werden können. Zudem steht ein weiterer 4K-UHD-HDMI-Eingang für den direkten Anschluss von HDMI-Quellen zur Verfügung, so das Unternehmen.

Per Bluetooth können Inhalte kabellos gestreamt und übertragen werden. Darüber hinaus ist die DHT-S517 laut Denon mit dem Dialogue Enhancer ausgestattet, der die Sprachverständlichkeit bei Filmen, Nachrichten, Sportübertragungen und anderen Sendungen optimieren soll. Drei verschiedene Stufen können dabei genutzt werden. Außerdem kommt die Soundbar mit mehreren voreingestellten Sound-Modi für Filme, Musik und Benutzung bei Nacht. Final verweist Denon auf den Pure Mode, der die Surround-Verarbeitung sowie sonstige Klanganpassungen abschaltet.

Quelle: Denon/ Schwartz PR

Bildquelle:

  • denon-soundbar-df: Denon
Anzeige

9 Kommentare im Forum

  1. Was soll dieser Quatsch immer mit diesem Pseudo Dolby Atmos?! Das ist nichts anderes wie ein künstlicher Surroundmodus ohne das es dafür die Lautsprecher gibt. :whistle: Das hat schon mit 5.1 nicht richtig funktioniert.
  2. Dazu musst du etwas deine Fantasie einsetzen. Glauben versetzt Berge. Es gab ja auch mal Farbfolien für Schwarz-Weiß-Fernsehgeräte. :ROFLMAO:
  3. Doch hatte es, mein letzter Röhrenferseher von Thomson (Real Flat) konnte sowas, der hat das nach vorne gegen die Wand geworfen, das man tatsächlich nicht nur irgendeinen Raumklang hatte, sondern auch links und rechts den Ton von hinten wahrnahm, war leider auch mein erster und letzter TV der das konnte.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum