IFA startet mit Pressetagen – DIGITAL FERNSEHEN TV live dabei

0
31
Anzeige

Es ist wieder soweit: Am heutigen Mittwoch (31. August) öffnet die IFA 2011 erst einmal für die Presse ihre Tore. DIGITAL FERNSEHEN TV gewährt auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem Deutschen Messe-Fernsehen messelive.tv aktuelle Einblicke in die neuesten technischen Entwicklungen und Technologien – erstmals auch via Satellit.

Anzeige

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Unter dem Berliner Funkturm dreht sich bis 7. September wieder alles um neue Fernseher, Musikanlagen und andere Technik. Die weltgrößte Elektronikmesse IFA startet mit zwei Pressetagen. Zum Auftakt stehen vor allem Hersteller von Haushaltstechnik wie Waschmaschinen im Mittelpunkt. Die Highlights der „Weißen Ware“-Neuheiten auf der IFA werden auch in der aktuellen Ausgabe der HAUS & GARTEN TEST vorgestellt.
 
Zu den wichtigsten Trends gehören außerdem die Verschmelzung von Fernsehen und Internet, TV-Geräte mit Online-Anbindung, neue Tablet-Computer und besonders energiesparende Haushaltsgeräte. Außerdem stellen neben dem japanischen Unterhaltungsriese Sony auch die Platzhirsche der Branche Panasonic und Samsung sowie viele kleine Hersteller ihre Neuheiten vor. Mit dabei sind auch diverse Fernsehsender wie die Öffentlich-Rechtlichen oder die Nachrichtensender Euronews und N-TV. Für das Publikum hat die lange als Internationale Funkausstellung bekannte Messe vom 2. bis zum 7. September geöffnet. Doch auch schon vorher berichtet DIGITAL FERNSEHEN TV live.

Wie gewohnt werden die Sendungen über die Portale www.digitalfernsehen.de und www.messelive.tv und T-Home Entertain verbreitet. Außerdem kann DIGITAL FERNSEHEN TV über alle Kabelnetzbetreiber empfangen werden, die den Eutelsat Kabelkiosk einspeisen, darunter Tele Columbus, Netcolon, Wilhelm Tell und Primacom.
 
Zusätzlich wird das tägliche Programm von der IFA erstmals weltweit in HDTV via Satellit in drei Sprachen übertragen. Der internationale Fernsehsender LUXE.TV HD übernimmt hierbei die Ausstrahlung und zusätzliche Erweiterung des deutschen Programms um eine englische und französische Sprachversion. Wie Sie Ihre Multifeed-Anlage aufbauen und ausrichten, lesen Sie an dieser Stelle.
 
Damit erreichen die Sendungen von der IFA (2. bis 7. September) täglich ein Millionenpublikum in 107 Ländern in Europa, Nordafrika, dem Nahen Osten, sowie Asien und Australien. Ein 25-köpfiges Team verteilt auf die Standorte Berlin, Leipzig, München und Luxemburg wird für die Abwicklung des TV-Programms im Einsatz sein.
 
„Wir freuen uns zum einen an die Tradition mit der im letzten Jahr erfolgreich eingeführten Marke DIGITAL FERNSEHEN TV anzuknüpfen und gleichzeitig die Reichweite unseres Programms gemeinsam mit LUXE.TV HD signifikant zu steigern“, erklärte Sebastian Schuster, Chefredakteur von messelive.tv, am Mittwoch. Die weltweite Ausstrahlung via Satellit mache es selbst Zuschauern in Australien möglich, im Rahmen des aktuellen und informativen Programms nah am Geschehen der IFA in Berlin mit dabei zu sein. 

Neben Hintergrundberichten zur IFA und diverser Themen-Specials, stehen auch dieses Jahr wieder zahlreiche Exklusiv-Interviews mit Geschäftsführern und Entscheidern der Unterhaltungselektronik- und Hausgeräte-Branche auf dem Sendeplan. Bereits im vergangenen Jahr erzielten die von DIGITAL FERNSEHEN TV und messelive.tv gemeinschaftlich produzierten Beiträge ein großes Echo innerhalb der Branche und auch für dieses Jahr sind die Ziele hoch gesteckt.
 
„Das Team von DIGITAL FERNSEHEN TV weiß mit dem Deutschen Messe-Fernsehen messelive.tv wiederum einen erfahrenen und kompetenten Partner an seiner Seite, der auch im Nachgang der IFA mit uns mit der Produktion und Verbreitung von weiteren Bewegtbildinhalten und professionell aufbereiteten Videos für Endkonsumenten und Fachpublikum gleichermaßen von sich reden machen wird“, kommentiert Alexander Rösch, Chefredakteur von DIGITALFERNSEHEN.de.
 
messelive.tv und DIGITAL FERNSEHEN TV melden sich bereits ab 31. August noch vor dem offiziellen Startschuss der IFA mit ersten Vorberichten aus Berlin. Die erprobte Zusammenarbeit des renommierten Leipziger Verlagshauses mit dem Münchner TV-Dienstleister STV Media Networks, der das Programm von messelive.tv produziert, soll auch nach der IFA weiter ausgebaut werden. 
 
Speziell die Produktion von Produkt-, Image-, und Messefilmen für Industrie und Endkonsumenten wird das gemeinsame Portfolio künftig noch ergänzen. Diese resultiert nicht zuletzt aus einer deutlich gestiegen Nachfrage nach regionalisierten und zeitgemäßen Marketingmedien, speziell aus dem Bereich „Corporate Video“.
 
Sehen Sie hier den ersten Preview-Beitrag zur diesjährigen IFA in Berlin von DIGITAL FERNSEHEN TV und messelive.tv mit einem Ausblick auf die wichtigsten Trends der größten Unterhaltungselektronik-Messe der Welt:
 

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

 
 
 DIGITAL FERNSEHEN TV – Alle Beiträge im Überblick

DIGITAL FERNSEHEN TV – Alle Beiträge im Überblick

[red/dpa]

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum