Zusätzliche Tonspur „Klare Sprache“ jetzt auf weiterem TV-Sender

0
550
Kika, Logo; © Kika
© Kika
Anzeige

Mit dem Tonspur-Angebot „Klare Sprache“ wollen die öffentlich-Rechtlichen Sender die Sprachverständlichkeit im Programm verbessern.

Anzeige

Das Angebot ist ab sofort auch bei den bisherigen Tonoptionen Stereo und Audiodeskription des Kinderkanals (Kika) integriert, teilte der Sender am Montag mit. Es sei zunächst über Satellit, Kabel, DVB-T2 HD verfügbar. In den kommenden Monaten sollen laut Sender weitere KiKa-Kanäle wie der Livestream auf kika.de folgen. Die Tonspur „Klare Sprache“ muss dabei am Endgerät oder am Video-Player ausgewählt werden, wie weiter erklärt wird.

KiKa verbessert Sprachverständlichkeit

Wie der Kinderkanal erläuternd ausführt, verringert „Klare Sprache“ Hintergrund- und Nebengeräusche. Dem Publikum will man damit bei Bedarf ein optimiertes Erleben ermöglichen. In der optimierten Fassung trete dann die Sprache in den Vordergrund und sei dadurch besser zu verstehen, so der Sender.

Erst im August 2022 hatte die ARD zuletzt angekündigt, die „Klare Sprache“-Funktion für mehrere dritte Programme einzuführen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Quelle: Kinderkanal

Bildquelle:

  • KiKA_Logo: © Kika
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum