Samsung plant Audioinnovation für 2020er QLED-TVs und Soundbars

6
1896
© Samsung

Samsung bereitet sich auf den großen CES-Auftritt im Januar 2020 vor und schon jetzt sickern erste Informationen durch.

Mit Q-Symphony will Samsung das Klangniveau bei den besten 2020er-QLED-LCD-TVs ein neues Level heben. Hierbei konzentriert sich Samsung laut Informationen von etnews vor allem auf zwei Themenfelder: Raumklang und Lautsprecherergänzung.

Q-Symphony-QLED-LCD-TVs sollen vom Start weg mit einem überzeugenden Klangkonzept aufwarten und bisherige Samsung-TVs hörbar übertrumpfen. Zugleich sollen Q-Symphony-Soundbars die TV-Lautsprecher nicht ersetzen, sondern ergänzen, indem die Soundbar- und TV-Lautsprechertreiber in Kombination genutzt werden können, um das Klangniveau zu steigern.

Die TV-Lautsprecher sollen beispielsweise bei der Stimmwiedergabe weiterhin zum Einsatz kommen, während die Soundbarlautsprecher vor allem im Hoch- und Tieftonbereich den flachen Fernsehern unter die Arme greifen. Bislang war es nur möglich, über eine Soundbar die TV-Lautsprecher zu ersetzen.

Die Bezeichnung Symphony soll zum Ausdruck bringen, dass neue QLED-LCD-TVs mit der passenden Soundbar vergleichbar zu einem Orchester perfekt zusammenspielen können. Man darf gespannt sein, wie flexibel das neue Q-Symphony-Konzept ausfallen wird und wie gut sich die neuen QLED-LCD-Fernseher und Soundbars ergänzen.

Dass sich Samsung verstärkt dem Audiothema widmen wird, dürfte im Zuge der erst für 2021 angekündigten Wechsel bei der TV-Panel-Produktion seitens Samsung Display kaum überraschen. Dennoch ist es zu begrüßen, dass Samsung dem oft sträflich vernachlässigten Audiothema bei Flachbild-TVs mit Q-Symphony neues Leben einhauchen will – ein Konzept, das auf der CES 2020 hoffentlich Schule machen wird.

Bildquelle:

  • Samsung Q-Symphony: © Samsung

6 Kommentare im Forum

  1. Ankündigungen von Samsung waren in der Vergangenheit durchaus interessant. Es war einmal, seit dem die ihre Player Modelle endgültig in die Tonne getreten haben. Auch rein von den Fernsehern gibt es bessere Modelle von besseren Firmen.
  2. wenn Du schreibst, es gibt bessere Modelle von besseren Firmen, würde mich interessieren: nach welchen Anhaltspunkten bestimmst Du eine Firma, die "besser" wäre?
  3. ...und die Kunden nicht in der Werbung verarschen mit Sprüchen wie "nicht einbrennbares Display", bei einem LCD.
  4. Und ich ergänze mal....keine 17 Tastendrücke um den Sleeptimer einzuschalten, der dann auch dauerhaft eingestellte Abschaltzeiten löscht. Kein Guide, bei dem man mehrere Tastendrücke braucht, um die Beschreibung der Sendung zu lesen. Kein Smarthub mit nicht abschaltbaren Werbung, der bei jedem Scheiß aufgeht und den man immer wieder durch Extratastendruck schließen muss. Kein Ton (AC3) mehr, wenn von Synology gestreamt wird. Ohne Tizen 2019 mit unfassbar unlogischer und umständlicher Bedienung (vor allem mit der Mini-FB). Kein ständiges Softwareärgernis. Mein Q60, ich "liebe" ihn.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!