Alexa-Feature für Hörfilm-Service der Öffentlich-Rechtlichen

0
278
© Amazon_Ziebe
Anzeige

Durch eine Kooperation zwischen DBSV, ARD, ZDF, ARTE und Amazon für blinde und sehbehinderte Menschen lassen sich jetzt alle Hörfilme der Sender über Alexa-fähige Geräte abrufen und steuern.

Smart Home-Geräte und künstliche Intelligenz erleichtern blinden und sehbehinderten Menschen den Zugang zu Medieninhalten. Jetzt bietet der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) in Kooperation mit Amazon und den Sendeanstalten ARD, ZDF und ARTE einen weiteren exklusiven Service. Ab sofort lassen sich alle Hörfilme der Sender über Alexa-fähige Geräte abrufen und steuern.

Schon lange unterstützt der DBSV mit der Website Hörfilm.info Menschen, die von Sehverlust betroffen sind. Bei der Auswahl des Programms hilft Audiodeskription (AD). Diese Methode in Hörfilmen ermöglicht Betroffenen, die Filme als Ganzes wahrzunehmen und zu genießen. Dazu werden bei der AD zentrale Elemente der Handlung sowie Gestik, Mimik und Dekor in knappen Worten beschrieben. Ab sofort wird dieses Angebot zudem um die Sprachsteuerung via Alexa erweitert.

„Alexa, was kann ich von Arte sehen?“

Mit dem Alexa-Skill Hörfilm haben Nutzer außerdem ab sofort Zugriff auf die Mediatheken und Livestreams der öffentlich-rechtlichen Sender. Diese können sie nicht nur kostenlos auf Alexa-fähigen Geräten wie etwa Echo, Echo Show, Fire TV und Fire Tablets abrufen, sondern auch steuern. Eine klassische Fernbedienung ist deshalb nicht mehr notwendig. Aktuell umfasst das stetig wachsende Hörfilmangebot 3925 verschiedene Inhalte.

Bei der Entwicklung des Hörfilm-Skills hat die Kooperation eng mit blinden und sehbehinderten Nutzern zusammengearbeitet. Dabei war besonders die Anpassung des Skills an reale Nutzungssituationen wichtig. Die Navigation zum Wunsch-Inhalt sowie das sprachgesteuerte Filmerlebnis sollten so unkompliziert wie möglich konzipiert sein. „Dem Publikum einen barrierearmen Zugang zu unseren Inhalten zu ermöglichen, hat bei uns oberste Priorität“, kommentiert Benjamin Fischer, Leiter ARD Online.

Bildquelle:

  • amazonh1: Amazon_Ziebe

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum