Amazon Fire TV: Neue Benutzeroberfläche ab März

33
13346
© Amazon
Anzeige

Vereinfachte Suchfunktion, App-Vorschau und Personalisierung: Weitere Amazon Fire TV-Geräte sollen die neue Benutzeroberfläche im März bekommen.

Bald ist es soweit: Manche Amazon Fire TV-Modelle bekommen demnächst eine verbesserte Nutzeroberfläche. Beim Fire TV Stick und dem Fire TV Stick Lite von 2020 ist sie beispielsweise schon integriert.

In dieser Woche gab ein Amazon-Mitarbeiter dem Online-Magazin „Protocol“ ein Interview zur neuen Oberfläche. Darin kündigte er auch an, dass im März andere Geräte dazu kommen sollen. Dabei handle es sich um den Amazon Fire TV Stick 4K, den Fire TV Cube der ersten und zweiten Generation sowie um den Fire TV der dritten Generation.

Ältere Geräte

Zudem plane man, die neue Benutzeroberfläche in den nächsten Monaten auf Fernseher mit eingebautem Fire TV OS und ältere Streaming-Adapter zu erweitern. Wann genau man damit rechnen kann, ist jedoch ungewiss. Jedoch soll die neue Oberfläche nicht für die ersten zwei Fire TVs von 2014 und 2015 verfügbar sein.

Neuheiten

Doch was genau ist neu an der neuen Oberfläche? Neben einer neuen Startseite, befindet sich das Hauptmenü nun in der Mitte des Bildschirms. Außerdem wurden die Suchfunktion und das Entdecken von neuen Inhalten verbessert. Streaming-Ergebnisse kann man nun nach Kategorien durchsuchen. Damit die Nutzer bei mehreren Streaming-Diensten außerdem nicht den Überblick verlieren, gibt es dann eine vereinfachte Navigationsleiste. Dadurch könne man auf Lieblings-Apps zugreifen.

Fire TV-Geräte sollen darüber hinaus systemweite Profile erhalten, um das Erlebnis für jedes Haushaltsmitglied zu personalisieren. Eine neue Funktion namens App-Vorschau, die Inhalte für bestimmte Apps hervorhebt, noch bevor ein Verbraucher sie öffnet, kommt auch dazu.

Überzeugungsarbeit

Auch wenn Amazon die Oberfläche für die Nutzer so vorteilhaft wie möglich gestalten will, so gebe es bei Veränderungen immer wieder Skepsis vonseiten der Anbieter von TV-Plattformen. Doch um Partner von Veränderungen zu überzeugen, so der Amazon-Mitarbeiter, müsse man ihnen zeigen, wie sie davon profitieren. Zumindest bis jetzt scheint die neue Benutzeroberfläche zu funktionieren. Denn zuvor verbrachten die Nutzer die meiste Zeit auf dem Startbildschirm. Jetzt verbringen sie mehr Zeit damit, Empfehlungen in anderen Bereichen zu entdecken. Das führe wiederum zu einer höheren Sehdauer.

Bildquelle:

  • Disney-Plus_Amazon-FireTV: © Amazon

33 Kommentare im Forum

  1. So toll finde ich die neue Oberfläche jetzt nicht, vielleicht muss ich mich aber auch einfach dran gewöhnen.
  2. Ich habe die neue Oberfläche zwar noch nicht, kann also nicht direkt urteilen, allerdings wärst du der erste, der sich an der neuen Oberfläche erfreut...
Alle Kommentare 33 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum