Neue Verbesserungen: Fritzbox 7580 bekommt Systemupdate

24
1642
Anzeige

AVM hat gestern der Fritzbox 7580 ein Systemupdate verpasst. Für die Version OS 7.21 wurden einige Fehler behoben.

Erst vergangene Woche hat man das Update für die Fritzbox 7590 zur Verfügung gestellt (Digital Fernsehen berichtete), jetzt ist das Modell 7580 an der Reihe. Die behobenen Fehler sind dabei quasi identisch. Auch für die Box 7580 wurde unter anderem das Problem beseitigt, dass der bidirektionale Datentransfer zwischen DSL und Wlan zu gering ausfällt. Außerdem verbessert das Update die Wlan-Stabilität. Daneben konnte in der Vergangenheit in der Betriebsart „Mesh Repeater“ die Verbindung über 5 GHz zum Mesh Master sporadisch verloren gehen. Auch dieser Fehler soll nun mit dem OS 7.21 der Vergangenheit angehören. Geändert wurde laut AVM, dass die Stärke eines neu vergebenen Kennworts mindestens mit „mittel“ bewertet sein muss.

Das Update bringt neben behobenen Fehlern neue Features mit. Laut Ankündigung wurde etwa das Übertragungstempo von VPN-Verbindungen fast verdreifacht. Eine Sprach-Verschlüsselung soll sicheres Telefonieren am Telekom-Anschluss ermöglichen. Für Online-Telefonbücher, Anrufbeantworter und Faxfunktion verspricht AVM mehr Komfort. Einen Überblick über alle Funktionen und Neuerungen des Updates bietet die AVM-Website. Auf der Seite finden Kunden auch Informationen zur Installation der Fritzbox-Updates.

Ausgewählte Leistungsmerkmale laut Herstellerseite:

  • Mehr WLAN-Sicherheit mit dem neuen Verschlüsselungsstandard WPA3
  • Gästen einen offenen WLAN-Hotspot anbieten, der Daten sicher verschlüsselt überträgt (OWE)
  • Mehr WLAN-Performance mit Mesh Steering und dem Mesh-Autokanal
  • Internetzugang für einzelne Geräte komfortabel aus- und wieder einschalten (Gerätesperre)
  • Übertragungstempo von VPN-Verbindungen fast verdreifacht
  • Sicheres Telefonieren am Telekom-Anschluss durch Sprach-Verschlüsselung
  • Mehr Komfort für Online-Telefonbücher, Anrufbeantworter, Faxfunktion
  • Smartes Telefonbuch zeigt am FRITZ!Fon passende Vorschläge bereits während der Nummerneingabe
  • Neue Produkte unterstützt: LED-Lampe FRITZ!DECT 500 und Vierfach-Taster FRITZ!DECT 440
  • Mehrsprachig: Sprachauswahl für die gesamte Benutzeroberfläche und FRITZ!Fon
  • Schnelleres FRITZ!NAS über ein Netzlaufwerk (\\fritz.nas) und mit neuer SMB-Version

Bildquelle:

  • fritzboxupdate: AVM

24 Kommentare im Forum

  1. Das wird wohl der letzte Update sein FRITZ!Box End of Maintenance 2.1.2021, End of Support 30.11.2022. Ab Januar gibt es nur noch Bugfixes, und das wahrscheinlich in homöopatischen Dosen ....
  2. Der AVM-Support-Zeitraum ist in aller Regel durchaus angemessen. Es gibt aber auch Ausreißer.... Wenn eine Box kein Verkaufsrenner ist, fliegt sie auch schnell wieder aus dem Support ... Die 7490 ist deutlich früher herausgekommen (Apr 2013), als die 7580 (Sep 2016), kriegt aber länger Support.... und das trotzdem die 7580 durch den Einsatz als "1&1 Business-Router" wahrscheinlich in signifikanten Stückzahlen verkauft wurde .... Ich weiß auch nicht, an was man beim Kauf einer neuen Fritzbox festmachen kann, ob sie in Zukunft noch langen Support bekommt ... EIGENTLICH ist ein Router ja nichts, was man so schnell, wie ein Smartphone wechselt ... Wegen ein paar 100 MBit/s höherer theoretischer WLAN-Datenrate muss man sich nicht alle drei Jahre einen neuen Router kaufen ...
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum