Neuer Fire TV Stick von Amazon erscheint mit verbesserter Fernbedienung

44
4552
Anzeige

Kommenden Monat bringt Amazon seinen neuen Fire TV Stick auf den Markt, der besonders durch eine überarbeitete Fernbedienung zu bestechen scheint.

Für den neuen Fire TV Stick verspricht Amazon eine Leistungssteigerung um 50 Prozent im Vergleich zu der 2019er Version des Geräts. Damit soll das Streamen und Laden von Apps noch flüssiger und schneller funktionieren. Der Stick unterstützt zudem Full HD-Wiedergabe und Dolby Atmos-Ton und soll dabei weniger Strom verbrauchen als seine Vorgängermodelle.

Neue Tasten für Schnellzugriffe

Die eigentliche neue Attraktion scheint jedoch die beiliegende Fernbedienung zu sein. Diese kommt nämlich mit einigen Extras daher, die die Vorgängermodelle nicht zu bieten hatten. So bietet die Sprachfernbedienung eine neue hellblaue Sprechtaste für Alexa, um Inhalte zu suchen, zu steuern und abzuspielen, wie auf der Website zu sehen ist. Über Tasten für An/Aus, Lautstärke und Stummschalten können Nutzer Fernseher, Soundbars oder AV-Receiver steuern. Über eigene Tasten kann man zudem Inhalte vor- und zurückspulen.

Ins Auge stechen derweil vor allem vier neue Tasten am unteren Ende der Fernbedienung. Die neue Alexa-Sprachfernbedienung erscheint nämlich mit eigenen Tasten für Prime Video, Netflix, Disney+ und Amazon Music. Damit kann man die jeweiligen Apps noch schneller aufrufen. Über eine neue Taste rechts neben dem Lautstärkeregler kommt man zusätzlich direkt zum Fernsehprogramm.

Am 14. April wird der neue Fire TV Stick mit der Alexa Sprachfernbedienung für einen Preis von 39,99 Euro auf den Markt kommen und kann bereits hier vorbestellt werden. Die Fernbedienung kann darüber hinaus auch separat für 29,99 Euro bei Amazon bestellt werden, wenn man bereits ein Fire TV-Gerät besitzt und nur die Bedienung aufrüsten möchte.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • firetvstick: Amazon

44 Kommentare im Forum

  1. Großartig, verzeiht meine Polemik, aber wer kauft den noch? Der Großteil hat doch schon 4k Fernseher. Selbst, wenn bei Jemanden einer kaputt geht, man erhält doch kaum noch FullHD Geräte.
Alle Kommentare 44 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum