Philips präsentiert OLED-TV mit erweiterten KI-Funktionen

0
578
© Philips
Anzeige

Für eine besonders natürliche Bildwiedergabe setzt Philips auf neue KI-Komponenten in seinen neuen OLED-TVs.

Nach der positiven Markt-Resonanz auf die OLED805/855/865-Modelle geht Philips noch einen Schritt weiter und stellt eine nochmals erweiterte KI-Funktion für eine besonders natürliche Bildwiedergabe vor. In den neuen Philips OLED+935-TVs erweitert die P5-Engine mit KI, die bereits in den bisherigen OLED-TVs zum Einsatz kommt, durch die Integration eines weiteren Prozessors mit zusätzlicher Rechenleistung für KI.

Ausgestattet mit neuralen Netzwerken und der Fähigkeit zu lernen erstellt die KI-Software nicht einfach nur mehr Parameter für die Verbesserung der fünf Bildqualitätselemente Quelle, Farbe, Kontrast, Bewegung und Schärfe, sondern ermittelt eine bessere Balance zwischen ihnen. Eine realistische, natürlichere Farbwiedergabe ermöglicht die KI durch die Analyse des Bildes Frame für Frame.

Anhand definierter Parameter unterteilt die KI-Software den Inhalt in fünf Kategorien: Landschaft/Natur, Gesicht/Hautfarbe, Bewegung/Sport, Dunkel/Kontrast und Sonstige. Für ein möglichst naturgetreues Bild wählt die KI-Funktion dann automatisch die richtige Kategorie aus und analysiert alle fünf Elemente der Bildqualität, um die Balance zwischen ihnen für ein möglichst naturgetreues Bild einzustellen.

Der Philips OLED+935 im Überblick

  • Die 4. Generation der P5 Bildverbesserung mit KI-Intelligent Dual Picture Engine verfügt über einen zusätzlichen Prozessor für eine erweiterte KI-Performance im Bereich Bildqualität
  • Die Anti-Burn-In Technologie schützt die Displays der OLED-Modelle.
  • Die erweiterte KI bringt eine neue intelligente Schärfe-Funktion (KI-Machine Learning Sharpness).
  • Ein neuer KI-Smart Bit Enhancement 2.0 Modus.
  • Die weiter verbesserte Perfect Natural Reality (PNR) Funktion – für eine überlegene HDR-ähnliche Darstellung von SDR-Inhalten.
  • Integrierter Film Maker-Modus.
  • Neue Modi für die Bewegungskompensation: Pure Cinema und Movie.
  • Kompatibilität zu allen wichtigen HDR-Modi, wie z.B. HLG, HDR10+ und Dolby Vision.
  • Die neueste P5-Engine der 4. Generation erfasst exakt das gesamte maximale Lichtniveau einer Szene (Max CLL) von 1.000 Nits bis 4.000 Nits.

Bildquelle:

  • philips: Philips

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum