Qualcomm stellt neuen Snapdragon-Prozessor vor

0
308
Qualcomm Snapdragon 870 5G
© Qualcomm Technologies, Inc.
Anzeige

Noch schneller, noch besseres Gaming: Das verspricht der neue Snapdragon 870 5G von Qualcomm. Oberklasse-Smartphones sollen so bezahlbar bleiben.

Qualcomm hat gestern den neuen Snapdragon 870 5G vorgestellt. Dieser ist der Nachfolger des Qualcomm Snapdragon 865 beziehungsweise 865 Plus aus dem letzten Jahr (DIGITALFERNSEHEN berichtete).

Snapdragon 865 und 865 Plus waren 2020 die Flaggschiff-Android-Prozessoren der Wahl bei Herstellern weltweit und Snapdragon 870 soll die Messlatte nun noch höherlegen. Dennoch bleibt der Snapdragon 888 das Flaggschiff in diesem Jahr.

Mit dem Snapdragon 870 erhöht sich der Takt auf bis zu 3,2 GHz, wobei es beim Snapdragon 865 Plus von Qualcomm auch schon bis zu 3,1 GHz waren. Gleich bleibt das System on a Chip (SoC) mit acht Kyro-585-Kernen bei der CPU. Als Grafikprozessor kommt der bereits bekannte Adreno 650 zum Einsatz. Für schnelles Internet soll das ebenfalls bereits bekannte Snapdragon X55 Modem sorgen, das nun auch 5G-Verbindungen möglich machen soll. Nun könnt man sich also fragen, warum Qualcomm einen fast identischen Chip zum Vorgänger herausbringt?

Einerseits könnte man vermuten, dass es aus Marketing-Sicht besser ist, einen Chip aus diesem und nicht dem letzten Jahr in neuen Smartphones zu verbauen. Andererseits könnten Smartphones der Oberklasse mit dem Snapdragon 870 ausgestattet werden, um einen günstigeren Verkaufspreis zu ermöglichen. Trotzdessen hätten diese dann die „neueste“ Technik. Laut Qualcomm hätten sich mehrere Kunden eine aktualisierte, preiswertere CPU gewünscht. Denn der Snapdragon 888 sei für einige schlicht zu teuer.

Kunden wie Motorola, OnePlus, Oppo oder Xiaomi sind es nun auch, die laut Qualcomm noch im ersten Quartal 2021 neue Smartphones mit dem neuen Qualcomm Snapdragon 870 herausbringen. In einem Qualcomm-Dokument finden sich alle technischen Details des neuen Prozessors.

Bildquelle:

  • qualcomm5gfinal: Qualcomm

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum