Telekom: Glasfaseranschlüsse für hunderttausende Haushalte

0
746
Glasfaser © Deutsche Telekom
© Deutsche Telekom
Anzeige

Die monatlichen Neuanschlüsse durch die Telekom: Neben Privathaushalten profitieren bald tausende Unternehmen bundesweit von schnellerem Internet.

Das Glasfasernetz verdichtet sich: Seit Beginn des Jahres hat die deutsche Telekom bereits Breitbandanschlüsse für hunderttausende Privathaushalte freigeschaltet. Bald können zudem tausende Unternehmen in deutschen Gewerbegebieten vom schnelleren Internet profitieren.

Allein im Mai hat die Telekom für 191.000 Privathaushalte die Internet-Geschwindigkeit erhöht. Damit können im Telekom-Netz 34,2 Millionen Haushalte jetzt einen Tarif mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) oder mehr buchen. 26,0 Millionen Haushalte können hingegen einen Tarif mit bis zu 250 MBit/s oder mehr buchen. Die Zahl der Haushalte mit der Möglichkeit eines reinen Glasfaser-Anschlusses stieg im Mai um 40.000 und beträgt 2,3 Millionen. Hier sind Geschwindigkeiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde möglich. Insgesamt haben seit Jahresanfang 882.000 Haushalte vom Ausbau der Telekom profitiert.

Geplant ist der Anschluss auch für rund 5.500 Unternehmen in 47 weiteren Städten und Gemeinden. Dabei sollen Verbindungen mit Höchst-Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s möglich sein. Zu den Kommunen, deren Gewerbegebiete ausgebaut werden, gehören: Aachen, Alpen, Blaubeuren, Bonn, Dresden, Engelskirchen, Erfurt, Frankfurt, Friedrichsdorf, Gießen, Griesheim, Gronau, Hachenburg, Jüchen, Kaarst, Karlsruhe, Kiel, Koblenz, Köln, Kürten, Laatzen, Losheim, Lübeck, Lünen, Marxen, Mettmann, Minden, Mühlenbeck, Mülheim, Neuenbürg, Neu-Isenburg, Neumünster, Nonnweiler, Pegnitz, Reutlingen, Rheinstetten, Saarbrücken, Simmern, Stadthagen, Teltow, Untersiemau, Werther, Wesseling, Wiesbaum, Willich, Willstätt und Wuppertal.

Bildquelle:

  • Glasfaser-Kabel-Telekom: © Deutsche Telekom

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum