DF-Artikeldatenbank: 100 Jahre Universal – Audio-Messtechnik

0
10
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Die Online-Datenbank von DIGITALFERNSEHEN.de wird fortlaufend um Hintergrundartikel zu Digital-TV, Heimkino, Audio und Entertainment erweitert. In dieser Woche erfahren Sie alles Dreambox-Homestreaming, über die JAHR100FILM-Reihe von Universal und Dr. Sound klärt über Messtechnik auf. Im Exklusiv-Test nimmt die Audio-Redaktion zudem den Creek Evolution 5350 unter die Lupe.

100 Jahre Universal

 
Das älteste noch produzierende Hollywood-Studio feiert seinen 100. Geburtstag und veröffentlicht 50 der größten Filme des letzten Jahrhunderts auf Blu-ray. Wir gratulieren mit einem Mega-Special in 5 Teilen.
 
Seit dem 15. März 2012 können Blu-ray-Fans das große Jubiläumsjahr eines der ältesten Filmstudios Hollywoods feiern, denn seit diesem Tag gibt es die ersten 25 Filme der Universal-Geburtstagsreihe auf Blu-ray. In dieser Kollektion befinden sich ausgewählte Filme, die den kreativen und kommerziellen Einfluss des Studios auf die Filmwelt und die Popkultur in den letzten 100 Jahren widerspiegelt. Insgesamt kann also von einem Filmkanon ausgegangen werden, der sämtliche Genres bedient sowie einige der wichtigsten Regisseure der Filmgeschichte beinhaltet.
 
Ergänzend dazu gibt es seit dem 15. November endlich die 2. Welle der „JAHR100FILM-Reihe“ mit insgesamt 25 weiteren Blu-rays. Darunter befinden sich Blockbuster-Klassiker wie „Der weisse Hai“ und „E.T. – der Außerirdische“. Aber auch ältere Filmschätze wie „Quadrophenia“ oder „Psycho“ bereichern das Repertoire der insgesamt 50 HD-Filme.
 
Welche Titel noch zur Jahr100Film-Reihe gehören und wie diese für die Veröffentlichung auf Blu-ray restauriert wurden, erfahren Sie hier. Dreambox-Homestreaming

 
Klassischerweise ist es zum Empfang von Fernsehprogrammen über Satellit nötig, in alle anzuschließenden Räume entsprechende Koaxialkabel zu verlegen. Sind Twin-Sat-Tuner im Gerät verbaut, sollten es sogar zwei Kabel im entsprechenden Raum sein. Doch nicht immer muss man diesen Aufwand betreiben.
 
Dank des flexiblen Erweiterungsmanagements beim Linux-Betriebssystem E2 sind bekanntermaßen individuelle Erweiterungen problemlos möglich. Unter den vielen kleinen Softwareprogrammen, welche nachträglich auf der Dreambox installiert werden können, gibt es auch das Plugin mit dem Namen „Partnerbox“. Dieses erweitert Linuxboxen um eine clevere IP-Streaminglösung. Das clevere Tool verbindet zwei oder mehrere Boxen untereinander. Im Anschluss ist es möglich, einfach Sendungen von einem Gerät zum anderen zu streamen und Aufnahmetimer auf der jeweils anderen Box einzurichten.
 
Voraussetzung ist die Installation des Plugins über die Erweiterungsverwaltung von E2. Zu finden ist Partnerbox unter dem Themenpunkt „Multimedia“. Ist das Plugin auf beiden Geräten installiert, ist noch eine kleine Konfiguration nötig. Dazu gehen Sie in den Menüpunkt „Erweiterungen/Setup Partnerbox“ und drücken die gelbe Taste. Anschließend mit der roten Taste die jeweilige Partnerbox eintragen.
 
Was Sie sonst noch über Homestraming mit der Dreambox wissen müssen, haben wir für Sie in unserem neuen Hintergrundartikel zusammengestellt.Exklusiv-Test: Creek Evolution 5350

 
Es ist die erste Begegnung, die wir mit einem Vollverstärker von Mike Creek haben. Seit 30 Jahren ist dieser Mann aus dem englischen Leeds in der Grafschaft West Yorkshire stetig dabei, seine Verstärker, CD-Player und Phonovorstufen weiter zu optimieren. Der Vollverstärker Evolution 5350 bildet die mittlere Angebotsstufe im Verstärker-Portfolio von Creek Audio. Ein Grund mehr, sich das sympathische Gerät genauer anzuschauen. 
 
Ganz im Look der Zeit wird die Vorderseite von einer 12 Millimeter starken, gebürsteten Aluminiumfront geschmückt. Diese beherbergt einen griffigen Endlosdrehgeber für die digital gesteuerte Lautstärkekontrolle via Burr-Brown-PGA2311-Chip. Dieser übernimmt, ohne Abweichungen zwischen den Stereokanälen, eine analoge Regelung. Zwei OPA2134-High-End-Operationsverstärker desselben Herstellers managen die Vorverstärkung nach der relaisgesteuerten Eingangswahl der fünf Stereo-Cinch-Eingänge.
 
Mit welchen technischen Raffinessen der Creek Evolution 5350 noch zu überzeugen versucht, haben wir für Sie in unserem Exklusiv-Test überprüft.
Dr. Sound klärt auf: Messtechnik

 
Nur gute Messtechnik kann guter Audioelektronik sinnvoll auf den Zahn fühlen. Die festgestellten Messwerte sind wichtig für unser Bewertungsverfahren und für viele Leser interessant, doch bergen sie auch den Ansatz von versteckten Fehlern.
 
Am Rande der Besprechungen von Produkten treten immer wieder Begriffe auf, für deren Klärung meist nicht der nötige Rahmen vorhanden ist. Zum Teil sind diese Begriffe auch so spezifisch, dass sie für den interessierten Leser eines Tests als zweitrangige Sachverhalte angesehen werden. Es ist auch nicht immer der Sache dienlich, dass man jedes Messergebnis diskutiert.
 
Wenn ein Lautsprecher gemessen wird, dann entscheiden wir uns beim Abdruck für den Frequenzgang, weil dieser von den meisten Lesern gewünscht ist. Eine Messung von Impuls/Sprungantwort oder Impedanzverlauf wird von uns nicht veröffentlicht, weil es andere Informationen gibt, die weniger anfällig für messtechnische Abweichungen sind.
 
Alle weiteren Details rund um gute Messtechnik für Audioelektronik verrät Ihnen Dr. Sound.DF-Artikeldatenbank – Alle Artikel im Überblick
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum