Die neue HD+TV 4/2012 am Kiosk: Die TV-Zukunft beginnt jetzt

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

3D ohne Brille, vierfache Full-HD-Auflösung, Fernseher als Wohnmöbel und 36 Blu-ray-3Ds im Test: Die aktuelle Ausgabe der HD+TV widmet sich den Trendthemen rund ums Fernseher- und Wohnzimmererlebnis.

Ist eine neue Technik wirklich sinnvoll? Reicht das Bestehende nicht aus? Nachdem wir 4K in der Testredaktion erleben durften, können wir mit Gewissheit sagen: 4K ist eine Offenbarung, aber nur dann, wenn man alle Schwierigkeiten, die das Format derzeit mit sich bringt, überwindet.
 
So bietet derzeit einzig Sonys 4K-Projektor VPL-VW1000ES die echte, native 4K-Wiedergabe, was selbst Testredakteure in Erstaunen versetzt. Gleiches will Toshiba mit dem ersten 4K-Fernseher erreichen, der zudem mit einer weiteren Weltpremiere aufwartet: 3D ohne Brille. Ob der technisch ambitionierte Ansatz fruchtet, verrät unser Test.
 
Fast schon wieder Schnee von gestern ist das Thema 3D. Die Testredaktion klärt im XXL-Beitrag, weshalb der Durchbruch des Standards bislang scheiterte und testet 36 Filme auf Blu-ray hinsichtlich des 3D-Effekts.

Neu im Boot der TV-Anbieter ist Ikea, denn im Möbelhaus werdenneuerdings Möbel und Fernseher unter dem Namen Uppleva verschmolzen.Welcher Anbieter sich hinter den TV-Geräten verbirgt und was von derTechnik zu erwarten ist, lesen Sie bei uns ebenso, wie eine XXL-Analyseder Media-Saturn-Eigenmarke PEAQ.
 
Am Markt etabliert sind dagegen die deutschen TV-Hersteller Loewe undMetz. Was wirklich dran ist am Made-in-Germany-Konzept und was Apple undLoewe gemeinsam haben, verraten unsere Vor-Ort-Reportagen.
 
Diese und noch viele weitere Themen lesen Sie in der aktuellen Ausgabe HD+TV 4/2012, welche ab sofortam Kiosk zu haben ist. Natürlich ist das Heft auch in unserem Online-Shop erhältlich. Hier können Sie auch ein Abonnement abschließen, um das Heft immer pünktlich in Ihrem Briefkasten vorzufinden.

NEU: Ab sofort können Sie die HD+TV auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!
[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum