HDR im Wohnzimmer: Tipps und Tricks

0
23
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Filminhalte in HDR (High Dynamic Range) feiern mit der Einführung der UHD Blu-ray ihre Premiere, doch der neue Standard wird bislang missverstanden und die fehlerfreie Zuspielung der HDR-Signale gestaltet sich kompliziert. Der Weg zur kontrastreicheren Bilddarstellung ist damit steiniger als gedacht, aber der Aufwand kann sich insbesondere für Filmliebhaber lohnen.

Einen UHD-Blu-ray-Player mit einem Fernseher per HDMI-Kabel zu verbinden gelingt im Handumdrehen, doch ob der TV am im Wohnzimmer Ende wirklich HDR anzeigt, ist von vielen Faktoren abhängig. Zunächst geht es um die Einhaltung von Standards: Nur HDMI 2.0a-Schnittstellen mit HDCP-2.2-Kopierschutzunterstützung berechtigen zur UHD-Blu-ray-Filmwiedergabe in voller Qualität. HDR-Signale kommen allerdings nur fehlerfrei zum TV, wenn die HDR-Signalannahme manuell im Systemmenü aktiviert wurde. Panasonic nennt diesen Eintrag HDMI HDR, Sony verlangt die Umschaltung beim HDMI-Signalformat ins optimierte Format und Samsung und LG bezeichnen die Funktion HDMI UHD Colour.

Nur wenn der betreffende HDMI-Eingang der TVs umgeschaltet wurde und der UHD-Bluray-Player die HDR-Signale korrekt ausgibt, schalten die TVs in den HDR-Modus – TVs von Panasonic, LG und Sony zeigen diese Info im Bildmenü an, bei Samsung erscheint für wenige Sekunden die Meldung, dass ein HDR-Video abgespielt wird. Abwärtskompatibel Unterstützt der TV kein HDR oder wurde der HDR-Fernseher nicht korrekt eingestellt, starten die UHD-Blu-rays mit dem Hinweis, dass die volle Qualität nicht darstellbar ist.
 
Die gute Nachricht: Im Test spielten die Player die UHD-Discs immer ab, selbst wenn ein Full-HD-Modell mit veralteten HDMI-Schnittstellen angeschlossen wurde (es erfolgt automatisch die Konvertierung ins Full-HD-Format). Den Extremfall, dass ein TV gar kein Bild anzeigte, gab es nur in der Konstellation Samsung UHD-Blu-ray-Player an einem Panasonic HDR-TV. Um hierbei die Bilddarstellung möglich zu machen, musste zunächst das HDMI-Format in den Systemeinstellungen des Fernsehers gewechselt werden.
 
Die aktuellen Highlights im Überblick:

  • Premium-OLED von LG: Besser durch Dolby Vision?
  • Neue 4K-Technik: UHD-Player und HDR-TVs bewertet
  • Tipps und Tricks: Lösung gegen zu dunkle HDR-Bilder
  • Virtuelle Realität mit Playstation VR: Sonys magische 3D-Brille ausprobiert

Diese und viele weitere Themen lesen Sie in der neuen Ausgabe 3/2016 der HDTV, die für Sie am Kiosk, im Abo sowie online erhältlich ist.
 
 
Hier abonnieren
 
 
Hier Heft kaufen:
 
              
 
 
Hier Heft als ePaper kaufen:
 
              

 
 
Hier Heft als App kaufen:
 

   

[red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum